Coin News

Studie: Indien stellt die drittgrößte Web3-Arbeitskraft der Welt

6 d ago2 min readOther
Studie: Indien stellt die drittgrößte Web3-Arbeitskraft der Welt

Laut einer neuen Studie der indischen Non-Profit-Organisation National Association of Software and Services Companies (NASSCOM), die mehr als 3.000 Mitglieder zählt, stellt Indien knapp 11 % aller Web3-Fachkräfte. Damit ist Indien mit 75.000 Blockchain-Arbeitskräften zugleich der drittgrößte Web3-Markt. Die NGO schätzt, dass die Anzahl der entsprechenden Facharbeiter in den nächsten zwei Jahren trotzdem noch um mehr als 120 % steigen wird.

Indien beheimatet knapp 450 Web3-Startups,von denen vier den Einhorn-Status haben. Stand April 2022 hat das indische Web3-Ökosystem einen Investitionswert von knapp 1,3 Mrd. US-Dollar. Mehr als 60 % der indischen Web3-Startups expandieren neben dem heimischen Markt auch ins Ausland.

Der Großteil der in der Studie erfassten Projekte arbeitet in den Bereichen Dezentralisierte Finanzdienstleistungen (DeFi), Non-Fungible Tokens (NFT), Metaverse, Dezentralisierte Autonome Organisationen (DAOs) und ähnlichen.

Die NASSCOM ist zuversichtlich, was die Zukunftschancen des Web3 in Indien angeht, denn die Anzahl der Internetnutzer in dem Land könnte um 150 Mio. Menschen steigen, während die Anzahl der Nutzer mit Zugang zu 5G sogar um 500 Mio. Menschen zunehmen könnte. NASSCOM-Präsident Debjani Ghosh erklärt in diesem Kontext:

„Die schnelle Adoption von innovativen Technologien in Indien, ein wachsendes Startup-Ökosystem und die große Anzahl an qualifizierten Fachkräften festigen die hohe Position des Landes in der Web3-Branche. Es ist erfreulich, dass Wirtschaft und Regierung in Indien einen sehr pragmatischen Ansatz beim Umgang mit der Blockchain-Technologie wählen, der es ermöglicht, dass viele verschiedene Anwendungsfälle erprobt werden können.“

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store