Coin News

Wie steht es um Avalanche im Jahr 2022? – Das Update zum „Ethereum-Killer“

7 Jul, 20225 min readEthereum
Wie steht es um Avalanche im Jahr 2022? – Das Update zum „Ethereum-Killer“

Avalanche kam im vierten Quartal 2021 auf die Landkarte der beliebtesten Kryptowährungen und löste einen enormen Hype aufgrund seiner Geschwindigkeit und Skalierbarkeit aus. Wie hat sich die Situation im Bärenmarkt nun geändert? Ist Avalanche 2022 weiterhin eine Kryptowährung, auf die du ein Auge haben solltest?

In diesem Artikel beschreiben wir die derzeitige Situation um die Kryptowährung Avalanche im Jahr 2022 und sagen dir, ob sich ein Investment in den AVAX Token von Avalanche im Moment noch lohnt.

Inhalt

  • 1 Was ist Avalanche?
  • 2 Wie bewegte sich der AVAX Kurs in den letzten Monaten?
  • 3 Was ist das Besondere an der Kryptowährung?
  • 4 Ist Avalanche weiterhin auf einem guten Weg?
  • 5 Kann Ethereum 2.0 der Entwicklung gefährlich werden?
  • 6 Sollte ich jetzt in Avalanche investieren?
  • Was ist Avalanche?

    Avalanche ist eine Kryptowährung, die seit dem Jahr 2020 auf dem Markt ist. Sie nutzt den modernen Proof-of-Stake Konsensmechanismus und bietet zudem Smart Contract Funktionen an. Der native Token des Avalanche Netzwerkes ist dabei der AVAX Token. Er für die Transaktionen und die Kommunikation im Netzwerk verantwortlich.

    Das Besondere an Avalanche ist dabei, dass es aus 3 verschiedenen Ketten besteht:

  • die X-Chain: die Kette für das Kreieren und die Transaktionen der digitalen Assets
  • C-Chain: die Kette für die Smart Contracts
  • P-Chain: die Kette für das Staking und Validieren der AVAX Token
  • Durch die Kombination aus 3 verschiedenen Ketten bietet das Avalanche Netzwerk eine sehr hohe Effizienz und Skalierbarkeit. Dies macht Avalanche für die dezentralen Applikationen und Bereiche wie NFTs und DeFi sehr attraktiv.

    Wie bewegte sich der AVAX Kurs in den letzten Monaten?

    Der Kurs des AVAX Tokens erlebte im vierten Quartal 2021 einen extremen Anstieg. Denn das Projekt Avalanche entwickelte einen starken Hype aufgrund der hohen Skalierbarkeit des Projektes. Dies erfolgte im Windschatten der Solana Blockchain, die ebenfalls extrem schnell und skalierbar ist.

    Das Allzeithoch von über 134 US-Dollar erreichte der AVAX Token spät im November 2021. Weiterhin sah Avalanche einen weiteren Peak Ende Dezember. Damit erlebte AVAX einen späteren Peak als die meisten anderen Kryptowährungen. Doch der Bärenmarkt machte auch von Avalanche nicht halt.

    Im Januar sahen wir massive Verluste und der AVAX ging unter die Marke von 60 Dollar. Danach konnte sich der Kurs etwas erholen. Im April und vor allem im Mai sahen wir dann massive Verluste beim AVAX Kurs. Letztlich landete der Kurs bei etwa 20 Dollar.

    Was ist das Besondere an der Kryptowährung?

    Wir haben vorher schon die Struktur der Blockchain beschrieben. Durch die 3 verschiedenen Ketten kann Avalanche extrem schnell und effizient Transaktionen validieren und Smart Contracts ausführen. Dadurch ist die Skalierbarkeit bei Avalanche höher als bei vielen anderen Blockchains, einschließlich Ethereum.

    Avalanche galt als einer der sogenannten „Ethereum-Killer“. Dies sind Kryptowährungen, die die Möglichkeit haben, durch effizientere und schnellere Transaktionen und Smart Contracts Ethereum an der Spitze der Smart Contract Plattformen gefährlich zu werden. Weitere wichtige Vertreter sind Cardano und Solana.

    Ist Avalanche weiterhin auf einem guten Weg?

    Die Kryptowährung Avalanche ist trotz der massiven Verluste des AVAX auf einem guten Weg, sich unter den beliebtesten Kryptowährungen am Markt zu etablieren. Zwar konnte sich der AVAX nicht in den Top 10 der beliebtesten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung halten. Doch der AVAX befindet sich weiterhin auf Platz 15 bei Coinmarketcap.

    Das Netzwerk an sich wächst weiterhin. Zuletzt im Juni konnte Avalanche vermelden, dass die Anzahl der Transaktionen im Netzwerk genauso hoch ist wie bei Ethereum. Dies ist als alleiniger Fakt ein sehr gutes Zeichen, dass Avalanche am Wachsen ist und sich als Alternative zu Ethereum etablieren kann.

    Weiterhin ist Avalanche im Windschatten von Solana. Solana bietet weiterhin die schnellsten Transaktionen und die höchste Skalierbarkeit an. Weiterhin entwickelt sich der Konkurrenz Cardano, der inoffiziell erste „Ethereum-Killer“, kontinuierlich weiter. Durch diese Konkurrenz hat Avalanche einen schweren Weg vor sich, sich an der Spitze zu etablieren.

    Kann Ethereum 2.0 der Entwicklung gefährlich werden?

    Die große Beliebtheit von Kryptowährungen wie Cardano, Solana und Avalanche beruht auf dem Fakt, dass der Marktführer Ethereum seit Jahren mit Problemen im Bereich der Transaktionskosten, -geschwindigkeiten und der Sicherheit zu kämpfen hat. So entstanden mit den Jahren die genannten effizienteren Netzwerke.

    Im dritten Quartal 2022 sollte das Update Ethereum 2.0 online gehen. Es beinhaltet die Umstellung des Konsensmechanismus von Ethereum von Proof-of-Work und Proof-of-Stake. Dies sollte die Probleme von Ethereum, die hohen Transaktionskosten und die niedrigen Geschwindigkeiten effektiv lösen.

    Avalanche muss sich also effektiv weiterentwickeln, um weiterhin relevant am Markt zu bleiben. Dennoch zeigt die Erfahrung von Cardano und zuletzt Solana, dass diese Projekte auch in einem Bärenmarkt bestehen können, wenn der technische Fortschritt sich kontinuierlich fortsetzt. Die Blockchain bietet mit seiner Kombination aus 3 Ketten zudem ein Alleinstellungsmerkmal, was die Blockchain attraktiv macht.

    Ein weiterer Vorteil von Avalanche sind seine guten Sicherheitsstandards. So zeigt sich die Blockchain sehr resistent gegenüber DDOS-Attacken. Dies könnte eine Schwäche von Solana sein. Das Thema haben wir in diesem Artikel behandelt.

    Sollte ich jetzt in Avalanche investieren?

    Wenn du ein den langfristigen Erfolg von Avalanche glaubst, bietet der derzeitige Bärenmarkt für dich eine exzellente Möglichkeit, in den günstigen AVAX Token zu investieren. Denn die Chance, dass der Wert des AVAX im nächsten Bullenmarkt wieder massiv ansteigt, ist sehr hoch, wenn Avalanche sich weiterhin weiterentwickelt.

    Allerdings solltest du nicht auf schnelle Gewinne setzten. Der Bärenmarkt kann noch mehrere Monate andauern. Von daher solltest du bei deinem Investment langfristig denken und auch nicht überreagieren, wenn wir in den nächsten Wochen wieder fallende Kurse sehen. Für langfristig denkende Investoren lohnen sich aber die niedrigen Preise.

    Zurzeit haben wir ein spannendes Test-Angebot für dich! Du kannst unsere Premium-Mitgliedschaft im ersten Monat für 1€/Tag testen. Überlege dir, es zu testen, falls du im Krypto-Markt immer Up-To-Date sein möchtest! Du erhältst im Premium-Bereich Trading-Ideen sowie professionellen Trading-Support. Weiterhin erhältst du oftmals frühzeitig Informationen zu den neuesten Krypto-Trends! So konnten unsere Kunden auch verschiedene NFTs früh genug kaufen. Falls du Genaueres zu unserem Premium Test-Angebot lesen willst, dann klicke hier!

    Source

    Subscribe to get our top stories

    Coin News
    App StoreApp Store