Coin News

Solana Preis Prognose: SOL/USD für 12 USD jetzt 95 Prozent günstiger kaufen?

21 Nov, 20226 min readAnalytics
Solana Preis Prognose: SOL/USD für 12 USD jetzt 95 Prozent günstiger kaufen?

Der Crash der Kryptobörse FTX und der Tradingfirma Alameda Research von Sam Bankman-Fried haben neben dem plattformeigenen FTT Token vor allem Anleger von Solana hart getroffen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ist der Kurs von SOL/USD auf nur noch 12 Dollar abgerutscht. Noch vor einem halben Jahr mussten Käufer der Kryptowährung je Token mehr als 100 Dollar auf den Tisch legen. Und wer SOL vor einem Jahr gekauft hat, zahlte sogar 250 Dollar für einen Coin. Damit hat Solana einen unglaublichen Preisverfall von mehr als 95 Prozent erlebt. Ist damit jetzt der perfekte Zeitpunkt SOL zu kaufen?

FTX Crash: SOL Käufer besonders hart getroffen

Die Gründe für den letzten Preiseinbruch bei SOL/USD von knapp 40 auf nur noch 12 USD hängen eindeutig mit den Vorgängen rund um FTX zusammen. Auch wenn Solana wohl nicht direkt in den Crash verwickelt war, hatten FTX. bzw. Alameda Research stark in SOL investiert. Anstatt ihre Liquidität über Dollar, Staatsanleihen oder andere weniger volatile Anlagen abzusichern, investierte Alameda Research vor allem in FTT und SOL Token. Doch nun hat der Einsturz des Firmengeflechts von Sam Bankman-Fried dazu geführt, dass viel Kapital, dass SOL zugeflossen war, weggebrochen ist.

Dieser Faktor, aber auch die allgemeine Panik im Markt haben dazu geführt, dass SOL aktuell so billig ist, wie zuletzt im März 2021. Was spricht nun dafür, dass die Korrektur zu Ende ist? Oder warum ist der Boden vielleicht noch nicht erreicht?

In few minutes Tether will coordinate with a 3rd party to perform a chain swap, converting from Solana to Ethereum ERC20, for 1B USDt. The #tether total supply will not change during this process.Learn more about chain swaps ⬇️— Tether (@Tether_to) November 18, 2022

Stablecoin Tether transferiert SOL Token im Wert von 1 Milliarde Dollar zu Ethereum

Bärische News für Solana gibt es aktuell von Tether. Die Firma hinter dem bekanntesten Stablecoin USDT hat Token im Wert von einer Milliarde Dollar von Solana abgezogen und in Ethereum umgewandelt. Offenbar sieht es so aus, als habe Tether Vertrauen in Solana verloren und sieht im Kauf von ETH mehr Sicherheit als im Kauf von SOL.

Tether nahm zu der Transaktion Stellung und erklärte, dass das Scheitern von FTX / Alameda wahrscheinlich ein Wendepunkt in der Geschichte der Kryptowährungsindustrie sei. Es habe nicht nur einer der größten finanziellen Misserfolge , sondern hat auch eine Kette von gehebelten Ausfällen ausgelöst, die durch die Branche kaskadieren. Tether stellte aber auch klar, dass USDT, das auf Solana ausgegeben wurde, das gleiche ist wie USDT, das auf einer anderen Kette ausgegeben wird. Der Token stelle lediglich einen Anspruch auf $ 1 der Reserven und Sicherheiten von Tether dar. Alamedas starke Beteiligung an Solana habe keinerlei Einfluss auf die zugrunde liegende Dynamik der Funktionsweise des USDT und der USDT-Emission.

Die Umlaufmenge von USDT hat sich durch den Verkauf von SOL nicht verändert. Es hat lediglich eine Umverteilung zugunsten von ETH stattgefunden. Allerdings könnte man sich fragen, warum Tether seine Milliarden Dollar an Liquidität überhaupt in volatilen Kryptowährungen absichert und nicht 100 Prozent auf Dollar oder Staatsanleihen setzt. Nach dem FTX-Crash hatte auch Tether kurzzeitig seine Koppelung an den Dollar verloren. Doch wer befürchtete, dass es zu einem Preissturz kommen könnte, wie beim UST-Stablecoin von Terra (Luna) kann bislang aufatmen. Aktuell hat Tether seine Stabilität wieder gefunden.

Dennoch scheint der Schritt nachvollziehbar, dass ein Stablecoin sich in den aktuellen Zeiten nicht über einen angeschlagenen Coin wie Solana absichern will. Ethereum zeigt sich hier deutlich preisstabiler und notiert aktuell immer noch deutlich über den Tiefständen aus dem Juni dieses Jahres.

Solana: Google Kooperation von FTX-Crash überlagert

Doch es gibt auch die Hoffnung unter Käufern von SOL, dass der Token ein großes Comeback schaffen wird. Noch kurz vor dem FTX-Crash hatte das Unternehmen einige spannende Projekte für die Zukunft angekündigt. So gibt es eine neue Kooperation mit Google und es soll auch ein eigenes Solana-Smartphone auf den Markt kommen, wie kryptoszene.de berichtete.

Sollten sich nicht weitere schlechte Nachrichten über der Kryptoindustrie ausbreiten, könnte die bärische Marktstimmung nach dem FTX-Crash vielleicht schon bald überwunden sein und der Blick auch wieder stärker auf das künftige Potenzial von Blockchains wie Solana und ihre Weiterentwicklung gelenkt werden.

Eine kurzfristige Preis Prognose für SOL/USD ist mit der technischen Chartanalyse möglich. Hier zeigt sich, dass SOL/USD zuletzt aus einem bärischen absteigenden Dreieck nach unten ausgebrochen ist. Allerdings wurde das technische Preisziel von rund 1,7 USD noch lange nicht erreicht. Ist es tatsächlich möglich, dass es soweit abwärts geht?

Rückkehr auf 28 USD könnte Run auf 150 Dollar auslösen

Es könnte sich auch um einen Fake-out handeln und SOL/USD in das Chartmuster zurückkehren. Dafür müsste die Kryptowährung allerdings bis spätestens Weihnachten wieder die Widerstandslinie bei 28 USD überschreiten. Zu dieser Zeit endet nämlich das genannte Chartmuster. Hoffnung macht dabei auch, dass SOL/USD zwar den Support verloren hat, aber es bisher keinen Retest als neuen Widerstand gab. Dies ist eine der wichtigsten Grundregeln für ein valides Chartmuster. Sollte Solana tatsächlich wieder steigen, könnte ein bullischer Ausbruch nach oben den SOL-Kurs schnell wieder in den Kursbereich zwischen 50 und 60 Dollar bringen.

Für eine bullische Trendwende könnte auch ein weiteres Chartmuster sprechen, das auf dem Tageschart von SOL/USD zu erkennen ist. So befindet sich der Altcoin-Kurs seit September 2021 in einem fallenden Keil, der nach der technischen Analyse eher nach oben hin verlassen wird. Dafür müsste der Kurs jedoch die abfallende Widerstandlinie durchbrechen, die sich aktuell ebenfalls bei 28 Dollar befindet. Am 7. November ist SOL/USD zuletzt mit einem Versuch gescheitert und kämpft nun damit, den unteren Support der Formation nicht zu verlieren. Das technische Preisziel bei einem Ausbruch nach oben könnte den Solana-Kurs wieder in Bereiche von 150 Dollar bringen. Spätestens bis Ende Januar 2023 ist bei dieser Formation eine Richtungsentscheidung zu erwarten.

Die Analysten von Digital Coin Price erwarten, dass SOL in diesem Jahr noch unter 11 Dollar fallen könnte. Jedoch wird in 2023 mit einem Aufwärtstrend zurück über 30 Dollar gerechnet. Langfristig könnte der Kurs laut der Prognose auch wieder auf mehr als 200 Dollar steigen.

Alternative: IMPT Token für rund 2 Cent kaufen

Ein neues Projekt auf der Ethereum-Blockchain, dem Analysten ein hohes Potenzial zusprechen, heißt IMPT. Dahinter befindet sich eine neue Plattform, die sich dem Thema Klimaschutz zuwendet.

Käufer von IMPT können mit Emissionsgutschriften handeln und damit durch ihr Investment einen Beitrag zu CO2-Neutralität leisten. Aufgrund der großen Nachfrage von IMPT Token war der Bestand in der ersten Phase des Presale bereits vorzeitig ausverkauft. Aktuell läuft die Phase 2 des Presale zu einem Vorzugspreis von 0,023 Dollar. Auch dieses Kontingent könnte bald vergriffen sein.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store