Coin News

Solana-Killer? – Alle Informationen zu Aptos und seiner derzeitigen Preisexplosion

25 Oct, 20226 min readBlockchain
Solana-Killer? – Alle Informationen zu Aptos und seiner derzeitigen Preisexplosion

In den letzten Tagen sahen wir eine starke Preisexplosion bei der Kryptowährung Aptos. Dabei handelt es sich um eine moderne Smart Contracts Plattform, die der technologische Nachfolger des gescheiterten Diem Netzwerkes von Meta sein soll. Aufgrund von einem potenziell hohen Transaktionsvolumen mit 100.000 Transaktionen pro Sekunde wird Aptos oft „Solana-Killer“ genannt. Doch kann Aptos wirklich das neue Solana sein?

In diesem Artikel wollen wir uns mit Aptos und seinem derzeitigen Kursanstieg beschäftigen und schauen, wie die Zukunft der Kryptowährung aussehen kann.

Inhalt

  • 1 Was ist Aptos (APT)?
  • 2 Wie kam Aptos auf den Kryptomarkt?
  • 3 Was macht das Aptos Netzwerk so besonders?
  • 4 Warum erhielt Aptos beim Launch Kritik?
  • 5 Wie bewegte sich der Aptos Kurs in der letzten Woche?
  • 6 Wo kann ich Aptos (APT) kaufen?
  • 7 Ist Aptos der „Solana-Killer“?
  • 8 Lohnt sich ein Investment in den APT Token?
  • Was ist Aptos (APT)?

    Bei Aptos handelt es sich um eine Smart-Contract-Plattform, welche als technologischer Nachfolger des gescheiterten Stablecoin-Netzwerkes Diem von Meta gilt. Es ist eine Layer-1-Blockchain, die eine neuartige Smart-Contract-Programmiersprache namens Move nutzt. Das Projekt wird dabei von Aptos Labs genannt, einem Blockchain-Unternehmen, welches von zwei ehemaligen Meta-Mitarbeitern geführt wird.

    Die Layer-1-Blockchain beruht auf dem Proof-of-Stake Konsensmechanismus. Die Programmiersprache Move bietet dabei eine parallele Verarbeitung von Transaktionen, was theoretisch zu einer Transaktionsgeschwindigkeit von bis zu 100.000 Transaktionen pro Sekunde führen kann.

    Empfohlener Beitrag

    Das Projekt ist die Idee von zwei ehemaligen Programmierern von Meta, Mo Shaikh und Avery Ching, und gilt als technologischer Nachfolger vom Netzwerk Diem, welches von Meta zuvor nicht mehr weiterverfolgt wurde. Aufgrund seiner hohen theoretischen Transaktionsgeschwindigkeit gilt Aptos bei vielen Beobachtern als „Solana-Killer“.

    Wie kam Aptos auf den Kryptomarkt?

    Aptos sorgte erstmals für Aufregung, als es im März dieses Jahres 200 Millionen US-Dollar in einer ersten Finanzierungsrunde von der Venture Capital Firma Andreessen Horowitz erhielt. In einer zweiten Runde im Juli erhielt Aptos weitere 150 Millionen Dollar und wurde auf einen Wert von 1,9 Milliarden Dollar beziffert. Zwei Monate später stieg der geschätzte Wert auf 4 Milliarden US-Dollar in einer von Binance Labs geführten Finanzierungsrunde.

    Diese Beträge konnte Aptos erreichen, bevor das Projekt überhaupt seine Blockchain veröffentlichte. Dies war am 17. Oktober 2022 der Fall, als das Mainnet online ging. Zur Belohnung von frühen Testern des Netzwerkes kam es dabei zu einem initialen Airdrop von 150 APT Token.

    Was macht das Aptos Netzwerk so besonders?

    Aus technischer Sicht können wir von 2 großen Besonderheiten beim Aptos Netzwerk sprechen:

  • Move, die neuartige Programmiersprache für Smart Contracts
  • die einzigartige Fähigkeit, parallel Transaktionen zu verarbeiten
  • Move ist dabei eine Smart-Contract-Programmiersprache, die Sicherheit und Flexibilität bietet. Die Programmiersprache sollte ursprünglich bei Diem von Meta eingesetzt werden. Sie soll dabei für verschiedene Netzwerke einsetzbar sein und das neue „JavaScript nach Web 3.0“ werden. Mit Move kann Aptos theoretisch einen hohen Transaktionsdurchsatz und hohe Skalierbarkeit ermöglichen, ohne dabei die Sicherheit zu opfern.

    Weiterhin ist es bei Aptos möglich, dass Transaktionen in kritischen Phasen der Verarbeitung parallel bearbeitet werden können. In klassischen Blockchains wie Bitcoin oder Ethereum müssen die Transaktionen immer individuell in Reihenfolge auf die Validierung warten. Das bedeutet, dass ein Anstieg der Rechenleistung nicht direkt zu einer schnelleren Transaktionsgeschwindigkeit führt. Bei Aptos kann die parallele Verarbeitung von Transaktionen in diesen kritischen Phasen möglich sein.

    Warum erhielt Aptos beim Launch Kritik?

    Als Aptos am 17. Oktober seine Blockchain veröffentlichte und einen Utility- und Governance-Token ausgab, kam es zu einem kleinen Aufschrei in der Krypto-Community. Doch dabei veröffentlichte Aptos vorher nicht sein totales Angebot, die Verteilung seiner Token und seinen Ausgabekurs. Das sorgte dafür, dass initial der Preis des APT Tokens um 40% abfiel.

    In der Folge entschuldigte sich Aptos und legte die Verteilung seiner Token offen. Hier kam es zu einem weiteren Aufschrei, da herauskam, dass so gut wie das gesamte Angebot an frühe Investoren und an das Unternehmen selbst ausgegeben wurden. Letztlich sieht es so aus, dass frühe Insider und das Unternehmen selbst den Großteil der Token besitzen würden und auch einen Großteil der Staking Rewards erhalten dürften.

    Wie bewegte sich der Aptos Kurs in der letzten Woche?

    Nach den initialen Verlusten nach dem Launch hielt sich der APT Kurs für ein paar Tage in einem Bereich zwischen 7 und 7,50 US-Dollar auf. Nach leichten Schwankungen in diesen Tagen sahen wir einen starken Anstieg des APT Kurses am Wochenende. Von 7,50 Dollar stieg der Kurs auf über 10 Dollar an.

    Der Anstieg um 30% zeigte das Potenzial des volatilen Tokens, innerhalb kurzer Zeit hohe Gewinne, aber auch Verluste zu sehen. Nach dem Anstieg ging es volatil weiter, mit Anstiegen und Abfällen um die 10%. Letztens hat sich der Preis bei 9,65 Dollar eingeordnet.

    Wo kann ich Aptos (APT) kaufen?

    Ist Aptos der „Solana-Killer“?

    Trotz einer Geschichte von nur einer Woche auf den großen Börsen hören wir aus der Community immer wieder den Begriff „Solana-Killer“. Die Grundlage für den Begriff ist natürlich die technischen Neuheiten bei Aptos, die darauf abzielen, die Transaktionsgeschwindigkeit und damit die Skalierbarkeit auf der Blockchain massiv zu erhöhen.

    Die parallele Verarbeitung von Transaktionen zur Erholung der Skalierbarkeit ist auch ein Konzept, welches Solana mit dem Proof-of-History Konsensmechanismus verfolgt. Doch dieser Konsensmechanismus geriet auch immer wieder in die Kritik, da es auf dem Solana Netzwerk in den vergangenen Monaten immer wieder zu Abstürzen bei hohem Transaktionsvolumen kam.

    Im Moment müssen wir aber feststellen, dass Solana noch meilenweit vor Aptos liegt, wenn wir uns die Bereiche Adaption des Netzwerkes und Verteilung der Token (Dezentralisierung) anschauen. Wenn sich allerdings Aptos in den nächsten Monaten kontinuierlich weiterentwickelt, könnte es größere Marktanteile abgreifen und der APT Token könnte weiter im Preis steigen.

    Lohnt sich ein Investment in den APT Token?

    Aptos ist ein sehr spannendes Projekt, welches du für die Zukunft ganz genau beobachten solltest. Als sehr neues Projekt bringt ein Investment ein gewisses Risiko mit, was du eingehen musst. Allerdings kann es auch sein, dass Aptos den Weg von Solana geht und mittel- bis langfristig hohe Kursgewinne sieht. Ein Investment jetzt im Bärenmarkt könnte sich daher in der Zukunft für dich lohnen.

    Zurzeit haben wir ein spannendes Test-Angebot für dich! Du kannst unsere Premium-Mitgliedschaft im ersten Monat für 1€/Tag testen. Überlege dir, es zu testen, falls du im Krypto-Markt immer Up-To-Date sein möchtest! Du erhältst im Premium-Bereich Trading-Ideen sowie professionellen Trading-Support. Weiterhin erhältst du oftmals frühzeitig Informationen zu den neuesten Krypto-Trends! So konnten unsere Kunden auch verschiedene NFTs früh genug kaufen. Falls du Genaueres zu unserem Premium Test-Angebot lesen willst, dann klicke hier!

    Empfohlene Beiträge

    Source

    Subscribe to get our top stories

    Coin News
    App StoreApp Store