Coin News

Mt. Gox: Was geschieht mit den 141.686 Bitcoin der Anleger?

30 Aug, 20222 min readBitcoin
Mt. Gox: Was geschieht mit den 141.686 Bitcoin der Anleger?

Der Angriff auf Mt. Gox ist bereits mehr als acht Jahre her. Nun möchte die ehemalige Kryptobörse den Nutzern die gestohlenen Bitcoin zurückzahlen. Eric Wall, ein Gläubiger der ehemaligen Kryptobörse Mt. Gox, teilt mit, dass immer noch große Unklarheit über die wiederhergestellten 141.686 Bitcoin herrscht.

Bitcoin-Dump steht bevor? Insider gibt Entwarnung

Auf Twitter kursieren Gerüchte, die einen bevorstehenden Bitcoin-Abverkauf nahelegen. Dieser soll eine Folge der Rückzahlungen sein, welche die Geschädigten des Dramas um die Krypto-Börse Mt.Gox erhalten.

Ein massenhafter Abverkauf ist erwartbar, da BTC beim Kollaps der Handelsplattform lediglich einen Wert von wenigen Hundert US-Dollar hatte. Für frühzeitige Bitcoiner ließen sich also kräftige Gewinne realisieren.

Der Gläubiger wies die Gerüchte eines baldigen Bitcoin-Dumps in einem Twitter-Thread zurück. Laut ihm habe die Börse die Infrastruktur für das benötigte Rückzahlungssystem noch nicht fertiggestellt.

Außerdem sei es nicht möglich, eine Wallet-Adresse zur Erstattung der gestohlenen Bitcoin zu registrieren. Durch einen im August 2017 erfolgten Fork stehen den Gläubigern auch Bitcoin Cash (BCH) zu.

Einen genauen Zeitplan für das Rückzahlungssystem gebe es – trotz gegenteiliger medialer Behauptung – ebenfalls nicht. Geplant sei allerdings, die Rückzahlung in Raten durchzuführen, um die Flutung des Marktes zu verhindern.

Mt.Gox: Rückzahlung erneut verschoben

Der CEO vom Trading-Unternehmen Eight Global, Michaël van der Poppe, bestätigt auf Twitter, dass es bei der Rückzahlung von Mt. Gox zu weiteren Verzögerungen kommt.

BREAKING:Mt. Gox will not be releasing the #Bitcoin, and will delay the distribution, once again. The entire crypto space was stressing out heavily on this, but unwarranted.— Michaël van de Poppe (@CryptoMichNL) August 28, 2022

Er spricht von massivem Drama in der Krypto-Szene, welches er allerdings für vollkommen ungerechtfertigt hält. Gläubiger Marshall Hayner stützt Poppes Position.

Nobuaki Kobayashi, der Verantwortliche für den Wiederaufbau von Mt. Gox, bestätigt im Juli, dass man eine Rückzahlung bereits tatkräftig plane.

Aus einem offiziellen Dokument, geht hervor, dass Kontoinhaber eine Rückzahlung in Form von BTC und/oder BCH erhalten sollen. Genaue Details hierzu lassen weiterhin auf sicht warten.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store