Coin News

LUNC, LINU & LUNA: Revival der Terra-Überreste als Community-Token

8 Sep, 20223 min readOther
LUNC, LINU & LUNA: Revival der Terra-Überreste als Community-Token

Der Kollaps des Stablecoins UST und damit einhergehend der Terra/LUNA-Blockchain war einer der spektakulären Vorfälle in einem ereignisreichen Krypto-Jahr. Der Crash dieses – ziemlich wackligen – Ökosystems für einen dezentralen Stablecoin hat viele Anleger:innen sehr viel Geld gekostet und hat den Markteinbruch von Krypto-Assets nur noch beschleunigt. Doch einige können von den Token nicht lassen. Zwar sind sie weit weg von einstigen Höhen – doch LUNA, LUNC und der Spaß-Token LINU feiern gerade eine Art Revival.

Wir erinnern uns: Der Kollaps von LUNA, dem Token der Terra-Blockchain, und dem direkt damit verbundenen „Stablecoin“ Terra USD (UST) ist mittlerweile eine Legende in der Krypto-Gemeinde. In Echtzeit konnte man erst Mitte des Jahres zusehen, wie eine gehypte Blockchain samt ihrer Token in sich zusammenbrach und sich insgesamt (zum damaligen Zeitpunkt) 60 Milliarden Dollar Marktkapitalisierung in wenigen Tagen in Luft auflösten.

Das Erbe von LUNA

Bei LUNA handelt es sich um den neuen Token und damit um eine Abspaltung nach dem Kollaps, bei LUNC um den alten Token der Terra-Blockchain. Außerdem hat sich etwa mit Luna Inu (LINU) ein Spaßprojekt dazugesellt, dass sich für den wahren LUNA-Killer hält und mit Augenzwinkern einen „völlig dezentralisierten Stablecoin“ anbieten möchte. Der LINU-Token steht damit in der Tradition von SHIBA INU, FLOKI und Co. und ist technisch gesehen einfach ein ERC20-Token auf der Ethereum-Blockchain.

Zumindest für jene, die die Angelegenheit halbwegs ernst nehmen, ist vor allem der alte LUNA-Token, der nunmehr LUNA Classic (LUNC) heißt, nicht totzukriegen. Durch starke Zuwächse in den letzten Tagen seit Anfang September ist die Marktkapitalisierung wieder auf mehr als 3 Milliarden Dollar geklettert (weg von 600 Mio. Dollar). Er ist damit viel größer als der neue LUNA-Token (Market Cap: 263 Mio. Dollar), was zeigt: Die restliche Community hält wenig von den Wiederbelebungsversuchen und hält am alten Original fest. Bei LUNC steht ein Plus von 48 Prozent in den letzten 24 Stunden, das Handelsvolumen stieg um rund 85 Prozent. Seit dem 25. August geht der Kurs fast stetig nach oben. Das hat Folgen: Auf CoinMarketCap und Twitter wird unter #LUNC schon mit dem nächsten Pump spekuliert. Gut möglich also, dass auf Doge und Shiba und etwas später LUNA nun LINU und LUNC als Pump-and-Dump-Coins folgen.

Warum ist der alte LUNC beliebter als der neue LUNA? Das hat wohl einen Grund: Während hinter LUNA vor allem der mittlerweile von vielen verachtete Kopf des Terra-Projekts, Do Kwon steht, wird LUNC von der alten Community getragen, die damals wohl sehr viel Zeit und Geld investierten. Und dass es mit LINU einen eigenen Meme-Token gibt, zeigt zumindest, dass die Marke weiter eine starke ist.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store