Coin News

LG entwickelt Krypto-Wallet Wallypto

5 Sep, 20223 min readOther
LG entwickelt Krypto-Wallet Wallypto

Der südkoreanische Technologiekonzern LG strebt eine weitere Involvierung in der Kryptobranche an und entwickelt deshalb eine eigene Krypto-Wallet namens Wallypto. Schon zuvor gab es ähnliche Bewegungen des Unternehmens.

LGs eigene Krypto-Wallet heisst Wallypto

Spätestens seit dem Frühjahr 2022 ist bekannt, dass LG eine zunehmende Involvierung in der Kryptobranche plant. Damals kündigt man an, auf den eigens produzierten Fernsehern einen neuen NFT-Marktplatz zu integrieren.

Auch der landeseigene Konkurrent Samsung kündigt das zur gleichen Zeit an. In Südkorea erfreuen sich NFTs enormer Beliebtheit. Auch auf Krypto-Wallets warf Samsung bereits ein Auge. 2019 berichtet CoinPro erstmals von dieser Entwicklung.

Nun zieht LG auch in dieser Hinsicht nach. Besonders interessant ist das Geschäft für die Technologieriesen, da sie sich ohnehin in einer exponierten Stellung befinden. Als Produzenten von Endgeräten, können sie ihre jeweiligen Apps bereits vorinstalliert liefern.

Zusätzlich könnte man die eigenen Plattformen nutzen – in diesem Falle den Galaxy Store und den LG Content Store, um die Apps aufmerksamkeitswirksam zu platzieren. Auf diese Idee kam LG offenbar selbst.

Informationen koreanischer Medien zufolge entwickelt LG nun eine eigene Krypto-Wallet für mobile Endgeräte, obwohl das Unternehmen seine Smartphone-Branche erst kürzlich einstellte.

LGs Ziel nach der Trennung ist die zunehmende Produktion von Software wie Wallypto. So lautet der Name der neuen App.

Wallypto: Diese Kryptowährungen werden unterstützt

Demnach plane man zum Start der Wallypto App lediglich eine Unterstützung von Token des Hedera Hashgraph, einschliesslich NFTs. Hedera liegt aktuell auf Rang 40 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung und verwendet mit dem Hashgraph ein gesondertes Konsens-Modell.

Im weiteren Entwicklungsverlauf plant man allerdings auch die Integration populärer Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum. Der Start der Anwendung ist noch für dieses Jahr geplant – möglicherweise sogar im September. Ein genaueres Datum ist bislang hingegen nicht bekannt.

Aktuell befindet sich das Produkt bereits in der Betaphase und wird auf seine Alltagstauglichkeit geprüft. Notwendige Markenrechte meldete LG kürzlich an. Für Nutzer könnte die App einige Vorteile bringen.

So liegt die Integration von Krypto in LGs Content Store nahe. Dort könnten Einkäufe dann auch mit den digitalen Wertanlagen durchgefügrt werden.

LG plant tiefere Involvierung im Blockchain-Sektor

Das koreanische Journal News1 macht zudem darauf aufmerksam, dass LG eine tiefgreifende Involvierung im Blockchain-Sektor plant. Während einer Aktionärsversammlung im März habe das Unternehmen entschlossen, einen neuen Kurs einzuschlagen.

Branchen, in denen man sich bisher nur unprofitabel etablieren konnte – etwa in den Bereichen Smartphone und Solar – liess das Unternehmen zurück. Die Aktionäre stimmten für ein zunehmendes Engagement in der Blockchain-Technologie.

Seither zählt “die Entwicklung und der Vertrieb von auf Blockchain-Technologie basierender Software” zu den offiziellen Zielen des Konzerns.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store