Coin News

KuCoin will 150 Mio. US-Dollar Investitionskapital für neue DeFi-Produkte nutzen

5 d ago2 min readDeFi
KuCoin will 150 Mio. US-Dollar Investitionskapital für neue DeFi-Produkte nutzen

Die globale Kryptobörse KuCoin will mit neuem Investitionskapital von Geldgebern wie Circle Ventures nun verstärkt in Richtung Web3 und Dezentralisierte Finanzdienstleistungen (DeFi) expandieren.

Wie die KuCoin am heutigen 10. Mai offiziell vermeldet, konnte die Handelsplattform in einer vorgeschalteten Series-B-Finanzierungsrunde knapp 150 Mio. US-Dollar einsammeln und den eigenen Unternehmenswert damit auf 10 Mrd. US-Dollar hochschrauben.

„KuCoin ist finanziell gesund. […] Wir sind weiterhin mit vielen Risikokapitalgebern in Kontakt und wir sind offen für eine weitere zukünftige Finanzierungsrunde, sofern wir Partner finden, die unsere Werte und Ziele teilen.“

Die aktuelle Investitionsrunde wurde von Jump Crypto, der Risikokapitalabteilung der einflussreichen Investmentfirma Jump Trading Group, angeführt. Auch Circle Ventures, die Krypto-Investmentfirma von Circle, dem Herausgeber des Stablecoins USD Coin (USDC), hat erstmalig eine Investition in die Kryptobörse gewagt.

Zu den bestehenden Investoren gehören Firmen wie IDG Capital und Matrix Partners, die schon im November 2018 im Rahmen einer Series-A-Finanzierungsrunde als Geldgeber für die Handelsplattform aufgetreten sind.

Die Pläne vom KuCoin im Hinblick auf den Ausbau der Geschäfte bezüglich Web3 und dezentralisierter Handel sehen vor, dass in Krypto-Wallets, verschiedene Anwendungen aus dem Bereich der Dezentralisierten Finanzdienstleistungen (DeFi), GameFi und Non-Fungible Tokens (NFT) investiert wird. Dafür will die Börse das erhaltene Kapital anteilig auch an ihre Töchter KuCoin Labs und KuCoin Ventures weiterverteilen.

„Dezentralisierung ist ein unaufhaltsamer Trend, aber wir sind überzeugt davon, dass Zentralisierung und Dezentralisierung in der Zukunft koexistieren werden. KuCoin ist allen voran darum bemüht, die Bedürfnisse aller Anleger so gut wie möglich zu erfüllen“, wie Lyu dahingehend betont. Die dezentralisierten Wallets der Plattform sollen zum Ende des Q2 2022 an den Start gehen, der eigene NFT-Marktplatz namens Windwave soll ebenfalls in Kürze folgen.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store