Coin News

In Kryptowährungen investieren 2022 - die Top 10 Kryptowährungen 2022

18 Oct, 202229 min readOther
In Kryptowährungen investieren 2022 - die Top 10 Kryptowährungen 2022

In Kryptowährungen investieren – Aktuelle Empfehlungen Oktober 2022

Anfänger investieren immer öfter und mit immer höheren Beträgen in Kryptowährungen. Unsere Coin-Empfehlungen 2022 für Oktober geben Ihnen den aktuellen Überblick und stellen die Top 10 Kryptowährungen 2022 vor. Besonders im Fokus liegen dabei nachhaltige Investments nach den ESG-Standards der EU für die Finanzwirtschaft sowie der steigende Markt von GameFi-Coins.

Kurz vorgestellt: die nachhaltigste Kryptowährung 2022 - IMPT

🪙 Im Pre-Sales zum Einstiegspreis erhältlich

🥇 Auf ETH 2.0 und Proof-of-Stake mit -99,5 % Energie

🌍 Privater Emissionshandel jetzt geöffnet

📈 Bundesregierung erhöht kontinuierlich Preis pro GtCO₂

Jetzt zu der nachhaltigsten Kryptowährung 2022!

Warum in Kryptowährungen investieren?

Investieren ist wichtig, um Ihr Geld mit Kapitalgewinn, Renditen und Zinsen zu vermehren. Das gilt angesichts schwacher Aktienmärkte verstärkt für den Krypto-Markt, denn hier stechen während der aktuellen Krise einige Top-Coins 2022 aus der Masse hervor. CFD-Optionen ermöglichen, dass Sie auch bei fallenden Kursen mit Gewinnen aus der Position gehen.

In Kryptowährungen investieren bedeutet heutzutage die Verwendung von Online-Brokern oder Krypto-Börsen wie eToro, Capital.com oder OKX.

In welche Kryptowährungen investieren 2022? - Unsere Analyse

  • IMPT – die nachhaltigste Kryptowährung 2022
  • Tamadoge – 100 super seltene NFT Doges veröffentlicht
  • Lucky Block – An NFT-Wettbewerben teilnehmen
  • Battle Infinity – Unterhaltung im Play-To-Earn-Multiverse
  • Bitcoin – Als Coin oder CFD traden
  • Ethereum – Hohes Wachstumspotenzial
  • Ripple – Börsenstreit bis Ende 2022 beendet
  • Cardano – Altcoin mit wissenschaftlichem Ansatz
  • EOS – EOS/USD im Aufwärtstrend
  • Litecoin – Einfacher, schneller und günstiger als BTC
  • In Kryptowährungen investieren – ist das sinnvoll?

    Sie fragen sich wahrscheinlich, wie viele andere Privatanleger auch, ob in Kryptowährungen investieren sinnvoll ist oder nicht. Natürlich könnten wir Sie jetzt mit vielen Argumenten und Fakten versuchen zu überzeugen.

    Stattdessen haben wir uns für eine einfache Tabelle entschieden, die Ihnen zeigt, welche großartigen Chancen Sie bisher verpasst haben. Entscheiden Sie dann einfach selbst, ob Sie jetzt dabei sein möchten und in Kryptowährungen investieren wollen.

    Das Wichtigste in Kürze – in Kryptowährungen investieren

  • Tagesspiegel: Bitcoin mittelfristig anlegen
  • Commerzbank: Klassischer Finanzmarkt muss umdenken
  • IMPT jetzt im 1. Pre-Sales kaufen für 0,018 $
  • Ø Jahresgewinn bei eToro: 31,4 %
  • Statista: Coin-Lending 09/21 bei 40,7 Milliarden $
  • Reichtumsstudie 2022 - 54,4 % der Deutschen möchten reich sein
  • Tamadoge (TAMA) schon jetzt bei 100 % Kursgewinn
  • Battle Infinity führend bei CoinGecko Searchtrends
  • Verhältnis BTC/Long – Short: 2,48 %
  • TAMA/USDT heute um 0,34 % bei OKX gestiegen
  • XRP legt Oktober 22 schon über 41 % zu
  • Top 3 Staking Coins auf Capital.com: ETH, DOT und ADA
  • Wo in Kryptowährungen investieren 2022?

    Sie können in Kryptowährungen investieren und dafür auf eine Vielzahl an Handelsplattformen und Vermögenswerte zurückgreifen. Einfach in Kryptowährungen investieren gelingt mit Sicherheit am besten über eine dieser vier Online-Plattformen: Capital.com, eToro, Libertex oder Crypto.com. Gerade Anfänger kommen hier leicht mit der Benutzeroberfläche und den Trading-Optionen zurecht.

    Kryptowährungen werden zudem häufig detailliert vorgestellt. Über das Social Trading beispielsweise bei eToro können Sie die erfolgreichsten Portfolios erfahrener Trader ganz einfach kopieren und so leicht an der Vermögensbildung beteiligt sein.

    In Kryptowährungen investieren – auf einem Krypto-Marktplatz

    Sie können auf Marktplätzen in Kryptowährungen investieren und erhalten die Dienstleistungen eines Vermittlers. Der Betreiber agiert lediglich als Vermittler und erhält eine Provision für erfolgreich zustande gekommene Handelsgeschäfte. Ein Krypto-Marktplatz bietet in der Regel lediglich das Trading mit Kryptowährungen an. Zusätzliche Lösungen wie integrierte NFT-Marktplätze können ebenfalls angeboten werden.

    In Kryptowährungen investieren stellt auf einem Marktplatz keine große Sache dar, wird jedoch auch nur selten von professionellen Anleitungen unterstützt. Anfänger sollten daher besser auf eine Krypto-Börse wie OKX oder eine Krypto-Broker wie Capital.com oder eToro zurückgreifen.

    In Kryptowährungen investieren – auf einer Krypto-Börse

    Auf einer Krypto-Börse haben Sie eine große Auswahl an Vermögenswerten und Handelsoptionen. Das Angebot umfasst jedoch ausschließlich den Handel mit physischen Coins, bei denen Sie die Kryptowährung tatsächlich in Ihrer Wallet besitzen. Die Aufbewahrung der Kryptowährungen erfolgt entweder über eine externe Hardware Wallet wie die von Ledger oder über die vom Anbieter integrierte Software-Wallet.

    Die erfolgreichste Krypto-Börse in Deutschland ist eToro, die zusätzlich das Social Trading anbietet. Mit dieser Strategie konnte sich eToro zum idealen Handelsplatz etablieren, wenn Anfänger in Kryptowährungen investieren wollen.

    In Kryptowährungen investieren – beim Krypto-Broker

    Der Krypto-Broker Capital.com bietet eines der größten Portfolios, wenn Sie in Kryptowährungen investieren wollen. Sie wählen aus zwischen den Top Coins 2022, der nachhaltigsten Kryptowährung IMPT, den Top Meme Coins 2022, dem Aufsteiger des Jahres Tamadoge und natürlich den Altcoins sowie die erfolgreichste Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, Bitcoin.

    Vorteilhaft, wenn Sie bei Capital.com in Kryptowährungen investieren, ist die Tatsache, dass Sie regelmäßig mit den aktuellsten News und Marktberichten versorgt sind und daher auch keinen Coin verpassen, der 2023 explodieren könnte. Überdies ist das Weiterbildungsprogramm bei einem der beliebtesten Krypto-Broker Deutschlands unschlagbar gut.

    In Kryptowährungen investieren – während des Pre-Sales

    Schon lange gilt es als Geheimtipp, auf Pre-Sales zu achten, wenn man in Kryptowährungen investieren will. Noch bevor der Coin an Krypto-Börsen gelistet ist, wird er einem ausgewählten Publikum zum besonders attraktiven Preis angeboten. Der Zugang zu Pre-Sales Coins ist limitiert, genauso wie die Anzahl der Coins. Die noch jungen Krypto-Start-ups nutzen dies in der Regel, um frisches Kapital einzusammeln und mit diesem die Entwicklung der Plattform voranzubringen

    Was sind Krypto-Pre-Sales?

    Krypto-Pre-Sales stehen in der Regel nur einem ausgewählten Kreis von Investoren, sogenannten Early Adopters, zur Verfügung. Die Auswahl ist deshalb begrenzt, weil hier die Start-ups besonders Anfänger im Krypto-Space erreichen wollen, die Mut zum Risiko haben und von Anfang an ein Projekt begleiten wollen.

    Gibt es gerade interessante Krypto-Pre-Sales?

    Ja, es gibt derzeit den Pre-Sales von IMPT, der nachhaltigsten Kryptowährung 2022. Mit dem privaten Handel von CO₂-Zertifikaten können Anleger die Emissionen verringern, indem sie Zertifikate auf der Plattform vernichten (verbrennen) und sie damit vom Markt nehmen.

    Mit dem IMPT-Coin, in Phase 1 des Pre-Sales für nur 0,018 $ erhältlich, kaufen Investoren zusätzlich zu attraktiven Konditionen in angeschlossenen Shops ein, die wiederum ihrerseits nachhaltige Klimaziele unterstützen.

    Wie kann ich Pre-Sales Coins kaufen?

    In Kryptowährungen investieren – IMPT Coin

    IMPT steht für die Plattform Impact und diese will einen wesentlichen Beitrag zu weniger Ausstoß von Kohlendioxid CO₂ in die Umwelt leisten. Als Anfänger ist diese Kryptowährung für Sie besonders gut geeignet, da sie nicht nur zur nachhaltigsten Kryptowährung 2022 ernannt wurde, sondern auch einen Pre-Sales hat, bei dem Sie den IMPT Coin für nur 0,018 $ kaufen können.

    In der Phase 1 des IMPT Pre-Sales wurden gerade innerhalb von 2 Tagen 500.000 USD eingesammelt. Schnell einsteigen lohnt sich noch, denn schon bald startet Phase 2 mit einem Tokenpreis von bereits 0,023 $ und die IMPT Prognose scheint gut zu sein.

    Anleitung: In Kryptowährungen investieren – IMPT Pre-Sales

    Schritt 1: Trust Wallet oder MetaMask einrichten

    MetaWallet oder Trust Wallet sind die beiden Eingangstore in die Kryto-Welt und IMPT. Da IMPT auf der Ethereum Blockchain basiert, verwendet das Projekt zwei Wallets, die mit den Ethereum Token-Standards agieren können. Es bleibt Ihnen überlassen, welche der beiden Wallets Sie verwenden.

    Schritt 2: Wallet mit Kryptos aufladen

    Wie hier in der Grafik zu sehen, benötigen Sie zunächst Ethereum, dass sich leicht mit Fiat kaufen lässt. Wie erwähnt ist IMPT ein Ethereum-Token-Standard und kann dementsprechend auch nur mit Ethereum getauscht werden.

    Schritt 3: MetaMask mit IMPT verbinden

    Anschließend erfolgt die Verbindung der Wallet von IMPT mit der von Ihnen ausgewählten Wallet. Das geht ganz einfach über die Homepage von IMPT über den oben gezeigten Button.

    Schritt 4: IMPT Token im Presale kaufen

    Jetzt sind Sie nur noch wenige Schritte entfernt, in die nachhaltigste Kryptowährung 2022 IMPT zu investieren. Tauschen Sie dafür einfach Ihren Bestand an ETH gegen den IMPT-Coin und schon gehören Sie zu den Frühinvestoren in eines der vielversprechendsten Projekte am Krypto-Markt.

    In Kryptowährungen investieren – Tamadoge

    Genau 100 super seltene und damit streng limitierte Tamadoge können Sie auf Opensea.io handeln und damit sind wir mitten im Thema. In Kryptowährungen investieren, muss nicht langweilig und nur was für Profis sein. Tamadoge hat sich in den letzten Wochen zu einem absoluten Selbstläufer am Krypto-Markt entwickelt, ist eine vielversprechende Kryptowährung und legt fast täglich mit neuen Ergebnissen die Messlatte für folgende Coins verdammt hoch. Der Tamadoge #1 steht derzeit für 11,00 ETH zum Verkauf. Das sind derzeit knapp 15.000 $.

    Übrigens hat TAMA/USDT allein heute um 0,34 % zugelegt, wie die Grafik zeigt. OKX ist eine Krypto-Börse, aber auch eine Derivatebörse. Sie können hier in Kryptowährungen investieren und gleichzeitig mit einem Währungspaar wie in diesem Fall der USDT (Tether US-Dollar) auf sinkende oder steigende Kurse spekulieren. Das erhöht die Renditechancen deutlich und ist eine sinnvolle Ergänzung zum reinen Coin-Handel.

    Jetzt zu Ihrem ersten Tamadoge bei OKX!

    In Kryptowährungen investieren – wie entsteht der Kurs?

    Was bei Aktien ganz einfach zu erklären ist, wird bei Kryptowährungen schon etwas komplexer. Wenn Sie in Kryptowährungen investieren wollen, dann sollten Sie wissen, wie ein Kurs entsteht und welche Einflüsse es auf den Kurs eines Coins gibt.

    Der Kurs einer Aktie richtet sich nach der Anzahl der Investoren und der Menge der Aktien, die sie kaufen oder verkaufen. Auch die Aktivitäten des Unternehmens selbst nehmen Einfluss auf die Kursentwicklung. Externe Faktoren wie geopolitische Ereignisse können außerdem für Kurskorrekturen nach oben oder unten sorgen.

    Wie entsteht der Kurs einer Kryptowährung?

    Nehmen wir als Beispiel Bitcoin und die Bitcoin Prognose, dessen erster bekannter Wechselkurs bei 0,08 US-Cent lag. Für 1 US-Dollar gab es damals also 1.250 Bitcoin. Die nachfolgende Tabelle zeigt gut an, was Sie als Early Adopter bei Bitcoin wahrscheinlich verpasst haben. Macht aber nichts, denn Sie können ja immer noch als Frühinvestor bei IMPT einsteigen.

    Anders als bei Zentralbankgeld wie dem Euro oder dem US-Dollar, bei dem staatliche Instanzen die Steuerung übernehmen, unterliegt der Kurs von Kryptowährungen dem reinen Verhältnis aus Angebot und Nachfrage. Kaufen viele Menschen eine Kryptowährung ein, steigt in der Regel der Kurs. Verkaufen viele Anleger den Coin wieder, sinkt sein Kurs. Ein weiterer Faktor für den Kurs von Kryptowährungen wie Bitcoin ist ihr begrenzter Bestand. Von Bitcoin gibt es maximal 21 Millionen BTC.

    Damit ist ein Vermögenswert rar, was seinen Wert ebenfalls steigert. Genauso passiert es auch bei Gold, Diamanten oder anderen seltenen Mineralien und Rohstoffen. Gibt es nicht genug davon oder ist absehbar, dass die Vorräte eines Tages erschöpft sind, steigen die Begehrlichkeiten aufseiten der Investoren, denn sie wissen, dass damit auch der Kurs steigt.

    Zusätzlich beeinflussen politische und weltwirtschaftliche Ereignisse den Kurs, das sehen Sie auch bei Aktien, Anleihen, Fonds und anderen klassischen Vermögenswerten immer wieder. Die dezentrale Organisation der Kryptowährungen ist allerdings ein Grund dafür, dass die Coins etwas sensibler auf diese Ereignisse reagieren als die üblichen Assets.

    Als letzter Punkt ist noch das Halving zu nennen, das wie bei Bitcoin auch bei ein paar anderen Kryptowährungen in einem festgelegten Rhythmus passiert und dafür sorgt, dass sich die Block Rewards für die Miner halbieren. Damit wird das Angebot begrenzt. Noch weniger Coins bedeuten wieder einen steigenden Wert, weshalb nach jedem Bitcoin Halving bisher die Kurse rauf gegangen sind.

    In Kryptowährungen investieren – Lucky Block

    Wenn Sie in Kryptowährungen investieren wollen, an NFT interessiert sind und an tollen Verlosungen teilnehmen wollen, sollten Sie Lucky Block in Erwägung ziehen. Lucky Block hat gerade erst auf LaunchPad seine neuesten NFT veröffentlicht. Mit dem Kauf eines solchen NFT hat der Besitzer eine Chance, 1 Million US-Dollar in BTC zu erhalten. Der anfängliche Preis jedes NFT lag bei 71,97 $, allerdings sind die Preise für einige NFT bereits deutlich gestiegen.

    Für das NFT mit dem Titel BTC #2 müssen derzeit rund 1.370 $ aufgebracht werden. Wie alle anderen NFT ist auch dieser auf der Binance Smart Chain aufgesetzt und ein Token-Standard der Klasse ERC-721.

    Wie in Kryptowährungen investieren?

    In Kryptowährungen zu investieren, ist in diesem Jahr besonders spannend, denn der Markt ist allgemein sehr volatil und von zahlreichen externen Faktoren und Ereignissen beeinflusst. Wie Sie in Kryptowährungen investieren können, ist dennoch leicht zu erklären, denn ähnlich wie am klassischen Finanzmarkt sind die Handelsoptionen mit den Krypto-Assets in ihrer grundsätzlichen Funktion in der Regel überall gleich.

    In Kryptowährungen investieren – Coins kaufen

    Die einfachste Art, in Kryptowährungen zu investieren, besteht darin, den physischen Coin an einer Krypto-Börse wie eToro oder OKX zu kaufen. Mit dieser Art, in Kryptowährungen zu investieren, unterliegen Sie den üblichen Marktrisiken eines Vermögenswertes. Der Kurs kann sinken oder steigen.

    Wie bei Aktien und anderen Anlageformen auch empfiehlt sich das Investieren in eine Kryptowährung in dieser Form als langfristiges Investment. Sie sollten in Kryptowährungen investieren, wenn Sie bereit sind, den vollen Wert des Vermögenswertes zu bezahlen. Je nach Handelsplattform kann es zu Einschränkungen bezüglich der Startlimits oder der maximalen Höhe Ihrer Einlage kommen. Bei den meisten Kryptowährungen ist der Kauf in kleinen Anteilen möglich.

    In Kryptowährungen investieren – Krypto-CFDs kaufen

    Der Kryptowährungshandel ist eine andere Form, mit der Sie in Kryptowährungen investieren können. CFDs sind Differenzkontrakte, bei denen Sie nicht den physischen Coin kaufen, sondern auf die Wertentwicklung des zugrundeliegenden Basiswertes wetten. Mit Krypto-CFDs ist es möglich, auf steigende und sinkende Kurse zu spekulieren. Das bedeutet, sie würden mit dieser Anlageform auch dann profitieren, wenn andere bei sinkenden Kursen Verluste machen.

    Meistens werden Krypto-CFDs mit einem Hebel gehandelt, das bedeutet, um in Kryptowährungen investieren zu können, brauchen Sie bei CFDs nur einen Bruchteil des Wertes der Handelsposition. Die Summe leihen Sie sich vom Broker, die Details darüber werden in einem Vertrag festgehalten.

    💡 Gut zu wissen: Mit Hebelzertifikaten, Optionsscheinen oder CFDs lässt sich auf die Entwicklung eines Basiswertes wie Bitcoin oder Ethereum spekulieren, ohne diesen Coin tatsächlich kaufen zu müssen.

    Krypto-CFDs eignen sich für das Daytrading, dafür muss allerdings der Markt genau beobachtet werden. In Kryptowährungen zu investieren bedeutet in diesem Fall, gut informiert zu sein, regelmäßig Marktberichte zu lesen und die aktuellen Wirtschaftsnews zu verfolgen.

    In Kryptowährungen investieren – Coin Staking

    Es gibt auch die Möglichkeit, in Kryptowährungen mit dem Proof-of-Stake zu investieren. Das Staking funktioniert in seiner Grundlage immer gleich, es gibt aber je Anbieter oder Coin zusätzliche Bedingungen. Beim Staking werden statt der Miner Validatoren für die Fortsetzung der Blockchain benötigt. Je mehr Coins ein Validator hält, die werden auch als Stake bezeichnet, umso höher ist seine Wahrscheinlichkeit, das Blockrätsel lösen zu dürfen.

    Zudem ist es möglich, dass sich Validatoren Coins von anderen Investoren leihen. Sie unterstützen damit auch die Sicherheit des Netzwerkes. Sie können an einem Staking Pool teilnehmen, ihre Coins für einen festgelegten Zeitraum zur Verfügung stellen und erhalten dann dafür Zinsen.

    Wichtig ist aber zu wissen, dass für den Zeitraum des Leihens im Staking die Coins nicht für Sie zur Verfügung stehen, denn sie sind gesperrt. Dafür sind die durchschnittlichen Renditen aber auch deutlich höher als beim klassischen Investment.

    In Kryptowährungen investieren – Coin Lending

    Bleiben wir beim Verleihen, denn auch beim Coin Lending geht es darum, dass Sie Ihre gekauften Coins verleihen. Auf Plattformen werden Kreditgeber und Kreditnehmer zusammengebracht. Anschließend kommt es zu kryptobasierten Darlehen zu festgelegten Bedingungen. Dafür erhält der Kreditgeber Zinsen in Form von Coins der verliehenen Kryptowährung.

    Am Ende des festgelegten Zeitraums erhalten Sie die Coins plus die Zinsen zurück. Während traditionelle Banken diese Form des Kreditgeschäftes bisher nicht anbieten, erfreuen sich die unterschiedlichen Anbieter über regen Zulauf. An dieser Stelle muss aber auch auf das Risiko hingewiesen werden, das das Verleihen von Coins über Plattformen mit sich bringen kann.

    Gerade erst hat die Plattform Celsius Network Insolvenz angemeldet und den Gerichtsunterlagen zufolge Vermögenswerte sowie Schulden von einer bis zu zehn Milliarden US-Dollar angegeben. Derzeit sind Anleger bemüht, über die Einlagensicherungsfonds an ihre Gelder zu kommen.

    In Kryptowährungen investieren – Krypto-ETFs und ETNs

    Eine weitere beliebte Methode, in Kryptowährungen zu investieren, sind Wertpapiere, auch als Krypto-ETFs oder Krypto-ETNs bekannt. Anleger können mit diesen Anlageformen an der Wertentwicklung der jeweiligen Kryptowährung partizipieren. Beide Formen des Krypto-Investments werden an der Börse gehandelt und sind dementsprechend an die Börsenhandelszeiten gebunden.

    ETFs sind Exchange Traded Funds, börsengehandelte Fonds. Es handelt sich dabei um ein klassisches Wertpapier, das den entsprechenden Regularien des jeweiligen Landes unterliegt. Daher sind Krypto-ETFs nicht in allen Ländern verfügbar. Als Indexfonds basieren Krypto-ETFs auf einem einzigen Bestandteil, und zwar der entsprechenden Kryptowährung wie dem Bitcoin beim Bitcoin-ETF.

    Blockchain-ETFs bei eToro oder Capital.com kaufen

    Es gibt aber auch Blockchain-ETFs, die nicht nur auf einen Basiswert setzen, sondern auf unterschiedlichen börsennotierten Unternehmen basieren, die mit der Blockchain-Technologie verbunden sind. Dabei kann es um die Infrastruktur, Prozesse oder Anwendungsfälle gehen. Krypto-ETFs bilden die Wertentwicklung eines Index ab, leider sind sie in der Europäischen Union nicht erlaubt.

    Blockchain-ETFs hingegen sind in Deutschland verfügbar, um in Kryptowährungen investieren zu können. Bestimmte Regularien erlauben, dass in einem Fonds bis zu 20 % in ETFs investiert werden. Außerdem können Sie Capital.com und eToro nutzen, um dort Krypto-ETFs kaufen zu können.

    Krypto-ETNs in Deutschland erlaubt

    Als Fonds müssen in einem Krypto-ETN börsengehandelte Wertpapiere vorhanden sein und aus mindestens fünf verschiedenen Basiswerten bestehen, sonst darf er sich nicht Fonds nennen. Als strukturiertes Anlageprodukt kaufen Sie ein Schuldprodukt, ähnlich einer Anleihe.

    Durch die Struktur der ETNs werden diese nur von Banken mit hoher Bonität ausgegeben und gesichert. Krypto-ETNs sind mit physischen Coins unterlegt und je nach Anbieter sind die einzelnen Kryptowährungen unterschiedlich gewichtet.

    In Kryptowährungen investieren – Battle Infinity

    Auf der dezentralen Gaming-Plattform von Battle Infinity stehen Ihnen mit dem Play-to-Earn-Konzept verschiedene Metaverse-Games zur Auswahl. Battle Infinity ist einer der stärksten neuen Coins im GameFi. Aufgebaut auf der Binance Smart Chain, BSC, steht das GameFi-Konzept von Battle Infinity vor allem auch für Sicherheit und Transparenz.

    Auf der Binance Smart Chain befinden sich zahlreiche GameFi-Projekte und es werden immer mehr, denn der Anteil der Spieler steigt kontinuierlich, wie die nachfolgende Grafik zeigt. Und auch FinancesOnline sieht den Anteil der aktiven Video-Gamer weltweit ansteigen.

    Mit Metaverse Gaming setzt Battle Infinity genau auf den Erfolg der bisherigen Marktführer wie The Sandbox oder Axie Infinity. Der IBAT Coin hat das Potenzial, noch erfolgreicher zu werden, denn das 2022 veröffentlichte Projekt kombiniert das Metaverse mit NFT und der Blockchain-Technologie. Die angekündigten Updates klingen überaus spannend, so wie der IBAT Battle Market, die IBAT Premier League, die IBAT Battle Arena oder die Staking-Plattform IBAT Battle Stake.

    Mit dem Spielen bei Battle Infinity verdienen Sie auch weitere IBAT-Token, die wiederum in den Vermögensaufbau fließen. Eine andere Möglichkeit ist aber, die Coins wieder ins Spiel zu investieren und für In-Game-Assets auszugeben.

    Direkt Battle Infinity handeln!

    In Kryptowährungen investieren – Bitcoin

    Die starken Kursschwankungen sind wohl einer der Gründe, warum die einen Bitcoin lieben und die anderen auf keinen Fall in die erfolgreichste Kryptowährung investieren würden. Digitale Währungen wie der Bitcoin sind geprägt von Hochs und Tiefs sowie vielen Einflussfaktoren aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

    Als Privatanleger ist es besonders schwer, die Anbieter zu selektieren, bei denen es sich lohnt, in Kryptowährungen zu investieren. Daher stellen wir Ihnen hier die Top 3 Online-Broker genauer vor.

    In Bitcoin investieren bei eToro

    Blickt man auf die letzten 52 Wochen zurück, dann hat der Bitcoin so einiges an Schwankungen erlebt. Sein Kurs lag innerhalb eines Jahres zwischen 17.401,73 und 69.045,00 USD. Inzwischen sind rund 92 % des Gesamtangebotes von BTC im Umlauf. Den ersten Platz der erfolgreichsten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung hat der Bitcoin bisher noch nie abgeben müssen.

    Bei eToro ist es ganz einfach, Bitcoin zu kaufen. Über die eToro App und die eToro Wallet geht das Traden mit Bitcoin super schnell und unkompliziert. Als einer der wenigen Anbieter am Markt können Sie Bitcoin mit PayPal bei eToro kaufen. Außerdem gibt es bei eToro ein Demokonto, bei dem Sie risikofrei mit 100.000 € alle Handelsmöglichkeiten testen können.

    Key Facts Bitcoin kaufen auf eToro

  • Bereits 25 Millionen Nutzer auf eToro
  • Preisgekrönte Social Trading Funktionen
  • Bitcoin ohne Kommission traden
  • Kostenloses Konto eröffnen
  • Nur 1 % Gebühr für Kauf und Verkauf von Bitcoin
  • Bitcoin als physischen Coin oder CFD kaufen
  • Übersichtliche Benutzeroberfläche mit vielen Statistiken zu Bitcoin
  • Jetzt zu eToro!

    In Bitcoin investieren bei Capital.com

    Capital.com bietet eine sehr interessante Alternative zum klassischen Bitcoin-Handel, denn hier müssen Sie nicht den physischen Coin besitzen, was unter Umständen ein hohes Investment notwendig macht. Auf Capital.com können Sie in Differenzkontrakte, CFDs, investieren und von der fortgeschrittenen KI-Technologie der Plattform profitieren. Sie sind bei Bitcoin CFDs nicht an die üblichen Handelszeiten der Börsen gebunden, denn Sie handeln hier Over-the-Counter, was außerbörslich bedeutet.

    Sie können in Kryptowährungen investieren, ohne die hohen Summen für einen Bitcoin aufbringen zu müssen. CFD-Anleger setzen entweder auf Short oder Long, wobei Short bedeutet, Sie setzen auf fallende Bitcoin-Kurse und Long, dass Sie auf steigende Kurse spekulieren. Beide Kursbewegungen zahlen sich für Sie aus, denn mit Bitcoin-CFDs erhalten Sie mit der richtigen Strategie auch bei fallenden Kursen Renditen. Und die sind umso höher, wenn Sie auf einen Hebel setzen.

    Key Facts Bitcoin kaufen auf Capital.com

  • CFD-Trading mit Short und Long
  • Ideal für das kurzfristige Traden
  • Hebel max. 1:30
  • Fiat einzahlen, Bitcoin-CFD traden
  • Charting-Tools nutzen
  • Fortschrittliche KI-Technologie
  • Umfassende Handelsanalysen
  • Jetzt zu Capital.com!

    Wann in Kryptowährungen investieren?

    Sind die Märkte allgemein schwach, dann steigen primär Privatanleger ein. Das liegt daran, dass sich bei den meist unterdurchschnittlich niedrigen Kursen sich auch der Einstieg mit geringen Summen lohnt. Außerdem bieten niedrige Kurse hohes Wachstumspotenzial, denn Anleger wissen ja bereits, dass der Kurs viel mehr kann, als er derzeit zeigt.

    💡 Es gilt der Grundsatz: Kaufen, wenn die Preise niedrig sind, und verkaufen, wenn die Preise hoch sind.

    Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum haben schon für viel Aufruhr gesorgt, schließlich waren sie einst nur ein paar Dollar-Cent wert und später mehrere tausend USD. Dazwischen gibt es unzählige Trading-Experten, die glauben, genau zu wissen, wann der richtige Zeitpunkt ist. Aber Fakt ist nun mal, dass die niedrigen Kurse, die derzeit allgemein an den Finanzmärkten herrschen, ein perfekter Zeitpunkt für das Investieren in Kryptowährungen sind.

    Zur Analyse des richtigen Zeitpunktes für den Einstieg werden häufig Indikatoren herangezogen oder bekannte Chartanalysen verwendet, wie die Candlestick-Analysen oder die Fibonacci-Retracements. Betrachtet man den gesamten Krypto-Markt seit seiner Entstehung, dann ist dort aber ein historisch belegbarer Aufwärtstrend erkennbar, und zwar durchgängig über alle Coins. Es ist also sinnvoll, nicht nur auf Analysen zu setzen, sondern auch die Zeit als Faktor zu berücksichtigen.

    Die Marktschwankungen beim Aufbau eines Portfolios sollten Sie ausgleichen, beispielsweise mit Krypto-CFDs bei eToro, Capital.com oder OKX. Empfehlenswert ist grundsätzlich ein langfristiges Investment mit einem breit gestreuten Portfolio. Sie sollten also in mehrere Kryptowährungen investieren und nicht nur in einen Coin.

    In Kryptowährungen investieren – Ethereum

    Ethereum ist die ewige Nummer 2, wenn es nach der Marktkapitalisierung und Ethereum Prognose geht, und Kritiker sehen keine Chance, Bitcoin von der führenden Position zu verdrängen. Aber durch die Umstellung auf Ethereum 2.0 ist dem Projekt ein großer Meilenstein gelungen und es bleibt spannend, wie sich der Kampf der beiden Kryptowährungen weiterentwickeln wird.

    Während Bitcoin auf den energieintensiven Proof-of-Work und Miner setzt, hat sich Ethereum zum Wechsel auf Proof-of-Stake entschieden. Der spart über 99 % der Energie ein und ermöglicht das Staken von ETH, dem nativen Coin der Blockchain. Ethereum erlaubt die Entwicklung von Smart Contracts, was zahlreiche Anwendungen möglich macht. Aufgrund seiner hohen Transaktionsgebühren steht das Projekt aber auch häufig in der Kritik.

    In Kryptowährungen investieren – Ripple

    In diesem Monat hat Ripple, XRP, über 41 % zugelegt, was daran liegen dürfte, dass eine Einigung mit der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC noch dieses Jahr anstehen soll. Damit wäre dann der Rechtsstreit um Verletzungen des Unternehmens gegen das Wertpapiergesetz vom Tisch und der Kurs der aktuellen Nummer 6 nach Marktkapitalisierung dürfte steigen. Daher ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um in die Kryptowährung zu investieren.

    Das Zahlungsnetzwerk wurde im Jahr 2004 veröffentlicht und ein Großteil aller Coins befindet sich im Besitz von Ripple oder auf einem Treuhandkonto. Die Ripple Kurs-Prognosen zeigen eindeutig nach oben, und zwar bei allen Analysten.

    In Kryptowährungen investieren – wie geht es weiter?

    Wenn Sie in Kryptowährungen investieren, dann haben Sie sich sicherlich schon ein wenig über den Markt informiert. Die richtige Strategie ist beim Investieren essenziell, daher haben wir Ihnen hier die gängigsten Anlagestrategien noch einmal zusammengefasst. In Kryptowährungen zu investieren, gelingt sowohl kurz- als auch mittelfristig, aber besonders empfehlenswert ist hauptsächlich das langfristige Anlegen, auch HODLen genannt.

    Vorher wollen wir uns aber kurz informieren, wie vermögend die Deutschen sind. Das Geldvermögen der privaten Haushalte ist in Deutschland zwischen 1999 und 2021 deutlich angestiegen und lag zuletzt bei über 7,617 Milliarden Euro.

    Das hat zur Folge, dass immer mehr Deutsche Wertpapiere besitzen und ihr Vermögen vermehren. Bezüglich des Alters kann festgestellt werden, dass der Vermögensaufbau hierzulande meist von Männern im Alter von 25 bis 49 Jahren initiiert wird, allerdings steigt der Anteil der Frauen kontinuierlich an. Verschiedene Studien belegen die These, dass in der oben genannten Altersgruppe derjenige das größte Vermögen hat, der besonders früh mit dem Vermögensaufbau begonnen hat.

    Das Streben nach Reichtum hat nicht mehr die hohe Stellung wie noch vor einigen Jahren, aber über die Hälfte der Befragten in der Reichtumsstudie 2022 geben an, dass sie sehr oder eher gerne reich wären.

    In Kryptowährungen investieren – kurzfristige Anlagestrategie

    Eine kurzfristige Geldanlage sollte ein genereller Bestandteil Ihrer Portfoliostrategie sein, denn dann enthält es verschiedene Anlageklassen und diversifiziert sich auch hinsichtlich der Dauer der Anlagen. Jede Geldanlage unter einem Jahr wird als kurzfristige Strategie gewertet. Klassische Anlagen sind Tagesgeld und Festgeld mit geringer Laufzeit. Im Krypto-Markt sind kurzfristige Geldanlagen beim Daytrading mit Kryptowährungen zu finden.

    Krypto-Daytrading erfolgt über CFDs und Krypto-Broker wie eToro oder Capital.com. Der maximale Hebel ist in Deutschland auf 1:30 begrenzt, bietet aber trotzdem noch hohe Gewinnmöglichkeiten. Trader lassen beim Daytrading ihre Positionen niemals über Nacht offen und handeln stets während der normalen Geschäftszeiten. Sie wollen von den Kursbewegungen innerhalb eines Tages profitieren, indem sie mit der Volatilität der Märkte spekulieren, und zwar sowohl nach oben als auch nach unten.

    Tipps für kurzfristiges Krypto-Trading

  • Ausreichend Liquidität bereithalten
  • Märkte tagesaktuell in Echtzeit beobachten
  • Ausnutzen kleiner Kursbewegungen möglich
  • Handelsgebühren berücksichtigen
  • Mobile Handels-App laden
  • Nicht emotional handeln
  • Hebel nutzen, max. 1:30
  • Tipp für kurzfristigen Vermögensaufbau mit Kryptowährungen

    Nutzen Sie die Daytrading-Optionen bei OKX mit BTC Long/Short

    In Kryptowährungen investieren – mittelfristige Anlagestrategie

    Die Commerzbank berichtet, dass der Bundesverband deutscher Banken die Deutschen nach ihrem Anlageverhalten 2021/2022 befragt hat und zeigt eine Infografik mit dem Ergebnis. Aus diesem geht hervor, dass Kryptowährungen unter den Top 10 der bevorzugten Anlageprodukte 2021 lagen und auch bei den gewünschten Anlageprodukten 2021 den zehnten Rang innehatten.

    Es ist schon als Fortschritt zu werten, dass ein klassisches und dazu noch staatlich geführtes Bankhaus eine solche Statistik überhaupt veröffentlicht. Interessant ist in diesem Zusammenhang aber auch das Statement der Commerzbank auf ihrer Webseite.

    “(…) Das ist fatal, denn neben dem Zinsproblem müssen Anlegende aktuell auch die hohe Inflation berücksichtigen. All diese Faktoren sorgen dafür, dass ihr Vermögen an Wert verliert. Zwar haben auch klassische Sparformen für Notfallrücklagen ihre Berechtigung, doch der Vermögensaufbau erfordert ein neues Bewusstsein und ein damit verbundenes Umdenken.”

    Dass die Commerzbank zum Umdenken anregt, ist sicherlich der neuen Lage an den Finanzmärkten zu verdanken, denn Kryptowährungen, mag ihr Anteil auf den ersten Blick auch noch klein erscheinen, haben großen Einfluss genommen und die Finanzmärkte grundlegend durcheinandergewirbelt. Mittelfristiges Investieren in Kryptowährungen bedeutet das Halten der Coins zwischen einem und drei Jahren (oder ein bis fünf Jahre).

    Der Tagesspiegel berichtete Ende 2021 über den Bitcoin als Schutz vor Inflation und gab der Kryptowährung eine gute Note als mittelfristiges Investment.

    “Der Bitcoin kann natürlich trotzdem in Krisenzeiten steigen. So könnte die Kryptowährung mittelfristig beispielsweise von der neuen Variante des Coronavirus profitieren.”

    Die richtige Anlagestrategie für das mittelfristige Traden mit Kryptowährungen benötigt eine defensive Einstellung, das bedeutet, Sie sitzen Kristen aus und nehmen dafür auch mal weniger Rendite in Kauf. Im Austausch dafür profitieren Sie von einer hohen Verfügbarkeit. Verkaufen Sie aber niemals im Minus und greifen Sie nur auf das investierte Geld zurück, wenn es dringend gebraucht wird.

    Tipp für mittelfristigen Vermögensaufbau mit Kryptowährungen

    Nutzen Sie den Service von Capital.com mit den besten Staking-Coins 2022

    In Kryptowährungen investieren – langfristige Anlagestrategie

    Gehören auch Sie zu den rund 14 % der Befragten aus der Reichtumsstudie 2022, die angaben, dass sie ihre persönlichen Chancen, ein hohes Vermögen aufzubauen, als “sehr hoch” oder “eher hoch” einschätzen? Dann ist die langfristige Anlagestrategie genau richtig für Sie, denn damit haben Sie gleichzeitig die höchsten Chancen auf den Aufbau eines hohen Vermögens.

    Bei eToro sind gerade Anleger mit langfristigen Zielen gut aufgehoben, denn die Portfolio-Ansicht ist einzigartig am Markt. Hier sehen Sie genau die historische Entwicklung jeder Anlageklasse und dazu die kopierten Portfolios der besten Trader. Bei eToro haben Sie ja, wie bereits erwähnt, die Möglichkeit, über Social Trading am Erfolg sehr erfahrener Broker auf der Handelsplattform zu partizipieren.

    In Kryptowährungen investieren – EOS

    Dass es am Krypto-Markt aufwärts geht, beweist auch der EOS-Coin mit einem Plus von 1,64 % am heutigen Samstag, 15.10.22. Hinter EOS steht das Unternehmen block.one von Dan Larimer, das 2017 damals einen der erfolgreichsten ICOs platzierte. Oftmals als Ethereum-Konkurrent betitelt, ist EOS mit einer Marktkapitalisierung von knapp über 1 Milliarde $ die Nummer 48.

    Auch EOS/USD zeigt sich im Aufwärtstrend und ist daher heute einer unserer Extra-Tipps, wenn Sie jetzt in Kryptowährungen investieren wollen.

    In Kryptowährungen investieren – Cardano

    Wie bei Ethereum können Entwickler auf Cardano eigene Smart Contracts programmieren und damit ist die Plattform für viele kommerzielle Anwendungen die erste Wahl. Das liegt einerseits an den niedrigeren Transaktionsgebühren und andererseits an dem wissenschaftlichen Hintergrund, der immer wieder neue Funktionen ins Netzwerk einführt.

    Ziel der Entwickler hinter Cardano und dem nativen Coin ADA ist es, die Probleme der etablierten Blockchains zu lösen und Schwächen der Technologie zu beheben. Entwickelt wurde Cardano maßgeblich von Charles Hoskinson, der auch im Gründungsteam von Ethereum war. Die Cardano Prognose 2022 bis 2030 sieht großes Potenzial im Coin.

    In Kryptowährungen investieren – Litecoin

    Kann man bei einem Vermögenswert einen steigenden Anteil von Investoren ausmachen, dann darf dies als Kaufsignal verwendet werden. Denn wie bei Litecoin zu sehen, steigen immer mehr Investoren in das Asset ein, und das aus gutem Grund. Litecoin will schneller, verlässlicher und einfacher sein als sein “großer Bruder” Bitcoin.

    Litecoin kann aufgrund seiner Struktur deutlich mehr Transaktionen pro Sekunde verarbeiten als Bitcoin, fast viermal so viel. Das führt dazu, dass auch die Gesamtmenge an schürfbaren Litecoins bei 84 statt 21 Millionen liegt. Die Transaktionen sind zudem deutlich günstiger als bei Bitcoin.

    In Kryptowährungen investieren - 5 Tipps für Anfänger

  • Mehr als einen Coin traden
  • Auf nachhaltige Investments mit IMPT setzen
  • Physische Coins und Krypto-CFDs handeln
  • Hebel sparsam einsetzen
  • Nur regulierte Handelsplattformen verwenden
  • Fazit – Jetzt in Kryptowährungen investieren 2022

    In Kryptowährungen investieren 2022 bedeutet hauptsächlich, von überaus attraktiven Pre-Sales, wie dem von IMPT für nur 0,018 $, und langsam steigenden Kursen zu profitieren. Der Einstiegszeitpunkt könnte nicht besser sein, denn das absolute Tal ist durchschritten und die ersten Coins ziehen wieder an. Investoren finden wieder Fuß auf dem Krypto-Markt und die Kursgewinne im historischen Vergleich sprechen für sich.

    💡 Wenn Sie in Kryptowährungen investieren wollen, dann empfehlen wir Ihnen die Top 3 Coins des Monats Oktober 2022:

    FAQs zum Thema in Kryptowährungen investieren

    Mit wenig Geld in Kryptowährungen investieren?

    Ja, auch mit wenig Geld lässt sich in Kryptowährungen investieren, beispielsweise über einen Sparplan ab 25 € monatlich. Oder durch Investitionen in Coins unter 1 € wie TAMA oder IMPT oder LBLOCK.

    Wieso in Kryptowährungen investieren?

    Sie sollten in Kryptowährungen investieren, um ihr Anlageportfolio zu diversifizieren, und um die Möglichkeiten zu nutzen, von derzeit günstigen Einstiegskursen zu profitieren. Außerdem nimmt die Bedeutung von Kryptowährungen als Geldanlage immer weiter zu.

    In welche Kryptowährungen investieren 2022?

    Sie können in Kryptowährungen investieren, die bereits seit Jahren am Markt etabliert sind wie Bitcoin, Ethereum, Cardano oder Ripple. Ist Ihre Risikobereitschaft etwas höher, dann sind Coins aus dem GameFi-Bereich wie Battle Infinity empfehlenswert oder der grüne Coin IMPT, der den privaten CO₂-Zertifikatehandel ermöglicht.

    In Kryptowährungen investieren – ja oder nein?

    Sie müssen sich diese Frage selbst stellen und die Vor- und Nachteile gut abwägen, wenn Sie in Kryptowährungen investieren möchten. Informieren Sie sich gut vorher im Internet und bleiben Sie stets gut über den Markt informiert.

    In Kryptowährungen investieren wie Elon Musk?

    Elon Musk sollte nicht unbedingt ihr Vorbild sein, wenn es darum geht, dass Sie auch in Kryptowährungen investieren möchten. Elon Musk beeinflusst fast täglich den Markt von Coins wie Dogecoin und das führt dazu, dass viele Anleger auch ihr Geld verlieren.

    Jetzt noch in Kryptowährungen investieren?

    2022 ist perfekt geeignet, wenn Sie daran denken, in Kryptowährungen zu investieren. Hohe Inflationsraten rund um den Globus und der anhaltende Konflikt zwischen Russland und der Ukraine wirken sich nach wie vor auf die Finanzmärkte aus und drücken die Kurse. Ein optimaler Zeitpunkt also, um davon Gewinne mitzunehmen.

    In Kryptowährungen investieren – Risiko, oder nicht?

    Wie jede Anlageklasse gibt es auch bei Kryptowährungen Risiken, die Sie kennen und berücksichtigen sollten. Durch die starke Verbreitung von Kryptowährungen und die Tatsache, dass immer mehr Menschen in Kryptowährungen investieren, nimmt einen Teil des Risikos aber weg. Damit sind Kryptowährungen nicht risikoreicher oder -ärmer als Aktien, Fonds oder ETFs.

    Source

    Subscribe to get our top stories

    Coin News
    App StoreApp Store