Coin News

Kryptobörse entpuppt sich als Betrugsmasche

7 Nov, 20222 min readOther
Kryptobörse entpuppt sich als Betrugsmasche

Wieder einmal nutzten Betrüger die umfangreiche Berichterstattung rund um Kryptowährungen, um einen Betrug durchzuziehen. Ein Salzburger investierte 315.000 Euro und musste entsetzt feststellen, dass sein sicheres Investment verloren war.

Begonnen hatte alles mit dem scheinbar sicheren Tipp eines Bekannten aus dem Internet. Der verleitete einen 57-jährigen Österreicher dazu, Geld auf ein Konto der vermeintlichen Kryptobörse einzuzahlen.

315.000 Euro einbezahlt

Der Mann zahlt brav ein und hoffte auf hohe Gewinne. Diese stellten sich tatsächlich schnell ein, laut der Anzeige auf dem Konto der falschen Kryptobörse verdoppelte sich die Investition in nur zwei Monaten. Daher bezahle das Opfer in insgesamt fünf Überweisungen eine Gesamtsumme von 315.000 Euro ein. Doch was als todsichere Anlage erschein, wurde schnell zu einem Alptraum.

Die versprochenen hohen Renditen lösten sich in Luft auf. Denn plötzlich erhielt der Salzburger eine Nachricht, dass sein Konto bei der vermeintlichen Kryptobörse eingefroren worden war. Als Grund gaben die Betrüger angebliche Manipulationen an.

Kontosperre und Lösegeldforderung statt hoher Gewinne

Doch die Lösung für das Problem traf schnell ein. Wenn er einen zweistelligen Prozentsatz seines Vermögens bezahlen würde, dann könnte man sein Geld wieder freigeben. Erst dann wurde dem Salzburger bewusst, dass es sich bei seinem erfolgreichen Investment um einen Betrug gehandelt hat. Er erstattete Anzeige bei der Polizei, doch dort geht man davon aus, dass der gesamte Betrag verloren ist.

Die angebliche Kryptobörse dürfte lediglich auf der Suche nach Opfern gewesen sein und habe diese über das Internet mit dem Versprechen hoher Renditen angelockt. Die Ermittlungen nach den Betrügern sind angelaufen, doch aus der Vergangenheit weiß man, dass sich diese zumeist als äußerst zeitaufwendig und schwierig erweisen.

Wieder einmal zeigt sich, dass es wichtig ist, auf seriöse Unternehmen zu setzen, wenn man in Kryptowährungen investiert. Überproportionale Gewinne sind oft nur der Versuch, leichtgläubigen Investoren Geld abzunehmen. Je mehr Kryptowährungen in der breiten Masse der Bevölkerung ankommen, und je mehr darüber berichtet wird, desto eher versuchen Betrüger an den digitalen Währungen mitzunaschen.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store