Coin News

Krypto-News: Wieder Hoffnung für Bitcoin und Co

6 d ago3 min readBitcoin
Krypto-News: Wieder Hoffnung für Bitcoin und Co

Die letzten Tage waren auf dem Kryptomarkt ein regelrechtes Massaker. Gewaltige Verluste ließen die Kurse der Top-Währungen nach unten rutschen. Bitcoin lag am Donnerstag nur noch bei etwa 26.000 Euro, nach einem konstanten Abstieg. Daneben sind selbst Stablecoins betroffen und der LUNA-Token ist mittlerweile im Grunde wertlos geworden (Trending Topics berichtete). Doch am Freitag (13. Mai) gibt es wieder einen Hoffnungsschimmer in Form eines leichten Kursanstieges bei vielen Top-Coins. Trotz des Untergangs von LUNA ist die Kryptowelt noch am Leben.

In den vergangenen 24 Stunden hat Bitcoin ein Plus von acht Prozent erreicht. Dadurch liegt der Preis bei fast 30.000 Euro und einer Kapitalisierung von 558 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Stand von vor einer Woche bedeutet das aber immer noch einen Verlust von rund 18 Prozent. Ethereum hat ebenfalls acht Prozent gewonnen und steht nun wieder beim Wert von 2.000 Euro und der Kapitalisierung von 242 Milliarden Euro, mit einem Minus in den letzten sieben Tagen von 25 Prozent.

Besonders deutlich erholt haben sich Cardano, Polkadot und ApeCoin mit einem Wachstum von jeweils mehr als 30 Prozent. Cardano hat jetzt einen Wert von 55 Cent und eine Kapitalisierung von 18 Milliarden Euro. Bei Polkadot liegt der Preis bei zehn Euro, die Kapitalisierung bei knapp unter zehn Milliarden Euro. ApeCoin steht nun beim Wert von 8,54 Euro und der Kapitalisierung von 2,4 Milliarden Euro. Jedoch haben alle drei von letzter Woche noch Verluste von rund 30 Prozent übrig. Auf dem Gesamtmarkt liegt die Kapitalisierung nun bei 1,25 Billionen Euro.

Top-Storys

Libra-Schöpfer startet neues Lightning Network-Venture

David Marcus, der ehemalige Krypto-Chef von Meta, der für die Entwicklung der Stablecoin Libra (heute Diem) verantwortlich war, hat mit Lightspark ein neues Unternehmen gegründet, das auf dem Bitcoin-basierten Lightning Network aufbauen soll. Die Firma soll die Fähigkeiten und den Nutzen von Bitcoin erforschen, aufbauen und erweitern. Das neue Projekt hat laut CoinDesk schon eine ungenannte Finanzierungsrunde unter der Leitung von Andreessen Horowitz und Paradigm erhalten.

Sam Bankman-Fried investiert 650 Millionen Dollar in Robinhood

Sam Bankman-Fried, der milliardenschwere Gründer und CEO der Kryptobörse FTX, hat eine beträchtliche Beteiligung von 7,6 Prozent am Online-Broker Robinhood erworben. Dafür hat der neue Anleger laut Cointelegraph satte 650 Millionen Dollar investiert. Die Nachricht wurde vom Markt gut aufgenommen, und der Aktienkurs von Robinhood stieg im nachbörslichen Handel zwischenzeitlich um über 30 Prozent.

El Salvador hat durch Bitcoin-Wette 37 Millionen Dollar verloren

Das zentralamerikanische Land El Salvador hat letztes Jahr Bitcoin zum gesetzlichen Zahlungsmittel gemacht. Damit könnte der Staat angesichts des Krypto-Crashs einen schweren Fehler gemacht haben. Der Wert der 2.301 Bitcoin, die das Land seither für 103 Millionen Dollar gekauft hat, ist nun um 37 Millionen Dollar gesunken, berichtet Decrypt. Präsident Nayib Bukele hält aber eisern an der BTC-Wette fest. Ihm zufolge habe El Salvador mit Stand von 9. Mai weitere 500 BTC gekauft.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store