Coin News

Krypto-Exchange FTX verstärkt aggressiven Expansionskurs mit Debit-Karte

8 Oct, 20222 min readOther
Krypto-Exchange FTX verstärkt aggressiven Expansionskurs mit Debit-Karte

Coinbase hat eine, Bitpanda hat eine – und FTX hat nun endlich auch eine. Die mittlerweile zweit größte Krypto-Exchange nach Handelsvolumen hat heute seine eigene Debit-Card für Nutzer:innen in Kooperation mit Visa vorgestellt. Diese soll es Usern erlauben, dass sie ihre bei der Exchange aufbewahren Krypto-Assets unterwegs ausgeben können. Dazu wird am Point of Sale Bitcoin und Co in die entsprechende Währung umgerechnet. Der Kurs des FTX Tokens sprang kurz nach der Ankündigung kurz in die Höhe.

Die Debit-Karte kommt ohne Gebühren daher und ist quasi ein Goodie für die FTX-Nutzer:innen, um sie enger an das Angebot zu binden und den Weg in die Geldbörsen und auf die Smartphones zu finden. FTX und Visa erheben keine Gebühren für die Kartennutzung. Karten wie diese können beim Umsatz aber immer durch die so genannte Interchange Fee (Interbankenentgelt; Gebühr, die bei jeder Kartentransaktion vom Acquirer (Händlerbank) an den Issuer (die kartenausgebende Bank) bezahlt wird) beitragen. Je öfter die Karte genutzt wird, umso mehr kann FTX verdienen.

Nachdem die Karte bereits in den USA eingeführt wurde, soll sie nun in 40 weiteren Ländern kommen. Auch in Deutschland und Österreich kann man sich auf die Warteliste setzen lassen. Zuerst aber kommen Länder in Lateinamerika dran, bevor europäische Märkte mit dem neuen Produkt bedient werden, genauso wie Nutzer:innen in asiatischen Ländern. Herausgegeben wird die Debit-Karte mit dem Partner Evolve Bank & Trust.

Evolve Bank ist seit langem ein wichtiger Partner von Fintechs im Open-Banking-Bereich und hat unter anderem Kooperationen mit Stripe, Wise oder BlockFi. „Wir glauben, dass digitale Währungen einen nachhaltigen Einfluss auf die Zukunft der Finanzdienstleistungen und des Geldverkehrs haben werden“, so Cuy Sheffield, Head of Crypto bei Visa, in einer Mitteilung. „Wir freuen uns, mit führenden Krypto-Börsen wie FTX zusammenzuarbeiten, um mehr Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit in die Art und Weise zu bringen, wie Menschen ihre Kryptowährungen nutzen.“

FTX fährt im Krypto-Winter aufgrund enormer Umsätze 2021 einen aggressiven Expansionskurs. So soll die insolvente Voyager Digital übernommen werden, bei BlockFi gibt es ebenfalls eine Kaufoption, und weitere Akquisitionen werden angepielt. Parallel dazu werden nun auch Produkte wie eben die Karte ausgeweitet.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store