Coin News

Hacker rauben Bitcoin Bankomaten aus

23 Aug, 20222 min readBitcoin
Hacker rauben Bitcoin Bankomaten aus

Herkömmliche Bankomaten sind immer wieder Ziel von Angriffen. Bitcoin-Bankomaten galten zumindest bisher als sicher. Schließlich verwahren diese keine physischen Währungen. Doch weit gefehlt, auch Bitcoin-Bankomaten kann man knacken.

Das bewiesen vor kurzem Hacker. Sie nutzten eine bisher unbekannte Sicherheitslücke in den Bitcoin Bankomaten von General Bytes. Diese tauchen in immer mehr Städten auf, um den Kauf und Verkauf von verschiedenen Kryptoassets zu ermöglichen und zu vereinfachen. Der Wert der bei dem Raum entwendeten Kryptowährungen ist bisher noch nicht bekannt geworden.

Das Geld der Kunden ist verschwunden

Wer sich mit der Blockchain-Technologie nicht auskennt, greift gerne zu einem Bitcoin-Bankomat. Dieser wickelt die Transaktion im Hintergrund ab. Doch auch diese Geräte bergen offenbar Risiken, wie nun festgestellt wurde. Hacker nutzten diese aus, um Geld von Kunden zu stehlen.

Die Bitcoin-Bankomaten von General Bytes erlauben den Handel mit mehr als 40 verschiedenen Kryptowährungen. Ein sogenannter Crypto Application Server verwaltet die Transaktionen. Doch dieser wies eine Sicherheitslücke auf. So konnten die Hacker einen neuen Administrator-Account auf dem Server anlegen.

Die Hacker leiteten alle Zahlungen an sich selbst weiter

Dazu hat das Unternehmen bereits eine entsprechende Anleitung veröffentlicht, die die Betreiber Schritt für Schritt durch den dafür notwendigen Prozess begleitet. Dieser muss vor der neuerlichen Inbetriebnahme erfolgen. An der Berechnung des entstandenen finanziellen Schadens wird noch gearbeitet. Der Hackerangriff zeigt jedenfalls, dass auch Bitcoin und Co. nicht vor Überfällen auf einen Bankomaten geschützt sind.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store