Coin News

Nach FTX Crash: Die Zukunft dieser 3 Kryptowährungen ist ungewiss!

13 Nov, 20225 min readNFT
Nach FTX Crash: Die Zukunft dieser 3 Kryptowährungen ist ungewiss!

Der FTX Crash hat zu einer der größten Krisen in der Geschichte des Kryptomarktes gesorgt. Viele Anleger verkauften in Panik ihre Assets und FTX-Nutzer haben Angst um ihre Rücklagen. In dieser Zeit ist die Zukunft vielen Kryptowährungen sehr ungewiss. Wir stellen 3 Coins vor, über die sich im Moment viele Fragen stellen.

In diesem Artikel wollen wir uns 3 Coins anschauen, welche Kryptowährungen im Moment eine ungewisse Zukunft haben und die du in den nächsten Wochen Genua beobachten solltest, wenn du in diese Coins investierst bist.

Zurzeit haben wir ein spannendes Test-Angebot für dich! Du kannst unsere Premium-Mitgliedschaft im ersten Monat für 1€/Tag testen. Überlege dir, es zu testen, falls du im Krypto-Markt immer Up-To-Date sein möchtest! Du erhältst im Premium-Bereich Trading-Ideen sowie professionellen Trading-Support. Weiterhin erhältst du oftmals frühzeitig Informationen zu den neuesten Krypto-Trends! So konnten unsere Kunden auch verschiedene NFTs früh genug kaufen. Falls du Genaueres zu unserem Premium Test-Angebot lesen willst, dann klicke hier!

Inhalt

  • 1 Wie bewegten sich die Kurse am Kryptomarkt nach dem FTX Crash?
  • 2 Welche Kryptowährungen hat der Crash besonders hart getroffen?
  • 3 Welche Kryptowährungen haben jetzt eine ungewisse Zukunft?3.1 1. Solana (SOL)3.2 2. Avalanche (AVAX)3.3 3. Chronos (CRO)
  • 3.1 1. Solana (SOL)
  • 3.2 2. Avalanche (AVAX)
  • 3.3 3. Chronos (CRO)
  • Wie bewegten sich die Kurse am Kryptomarkt nach dem FTX Crash?

    Der FTX Crash löste eine der größten Krisen aller Zeiten am Kryptomarkt aus. Das Vertrauen in den Wettbewerb der Kryptobörsen und in wichtige Institutionen der Krypto-Welt ist stark ins Wanken geraten. Dementsprechend sahen wir auch in den letzten Tagen einen starken Abfall der Kurse der meisten Kryptowährungen.

    Empfohlener Beitrag

    Für das Ausmaß der Krise hielten sich die Verluste bei vielen Coins sogar noch in Grenzen. So verlor der Bitcoin Kurs in den letzten 7 Tagen etwa 20%. Der Bitcoin fiel zeitweise in Richtung der 15.000 Dollar, bevor sich die wichtigste Kryptowährung zwischen 16.500 und 17.000 Dollar stabilisieren konnte. Ähnlich starke Verluste sahen andere wichtige Vertreter wie Ethereum und Cardano.

    Welche Kryptowährungen hat der Crash besonders hart getroffen?

    Offensichtlich sah der FTX Token eine massive Implosion seines Kurses. Doch auch andere Kryptowährungen haben noch stärkere Verluste als viele andere Coins gesehen. Eine Reihe von Kryptowährungen sahen Verluste zwischen 30 und 60 Prozent. Darunter fallen auch die im Folgenden genannten Beispiele von Projekten, die jetzt eine ungewisse Zukunft haben.

    Welche Kryptowährungen haben jetzt eine ungewisse Zukunft?

    Die Implosion von FTX hat dazu geführt, dass sich eine große Unsicherheit am Markt verbreitet hat. Nach einer Insolvenz einer wichtigen Institution am Kryptomarkt schauen viele Investoren genauer auf bestimmte Projekt und zweifeln an deren Zukunftsträchtigkeit. Wir wollen uns 3 Kryptowährungen anschauen, deren Zukunft nun relativ ungewiss ist:

    1. Solana (SOL)

    Solana war der große Star der zweiten Jahreshälfte 2021. Der Preis des SOL Tokens explodierte im Herbst des letzten Jahres. Mittlerweile hat sich die Euphorie etwas gelegt. Das Desaster um Terra (LUNA) hat auch größere Zweifel an Solana aufkommen lassen und der FTX Crash verstärkt die Zweifel an Solana, was sich auch im Kurs niederschlägt.

    Der wichtigste Grund für diese Vertrauenskrise bei Solana ist der Fakt, dass das Netzwerk ein Lieblingsprojekt von FTX-Gründer Sam Bankman-Fried war. Weiterhin wurden SOL Token zum Absichern von Geschäften bei Alameda Research genutzt, die ebenfalls vom ehemaligen CEO gegründet wurde. Die Zukunft von Solana ist im Moment durch diese Situation extrem unsicher und viele Anleger haben Vertrauen in das Projekt verloren.

    2. Avalanche (AVAX)

    Avalanche (AVAX) gehörte zu der Reihe der extrem schnelle Netzwerke (neben u.a. die Solana), die in der zweiten Jahreshälfte 2021 stark an Wert gewonnen haben. Während Solana aber zumindest über die meiste Zeit im Jahr 2022 weiter in den Top 10 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung stand, musste Avalanche schon vor dem FTX Crash stärkere Verluste, auch im Vergleich zu anderen großen Coins, hinnehmen.

    Durch den Crash verlor Avalanche über 30% seines Wertes und war damit einer der größten Verlierer unter den Top Kryptowährungen. Avalanche droht stark an Aufmerksamkeit und Momentum zu verlieren. Weiterhin machte das Netzwerk negative Nachrichten, da viele Transaktionen aus verdächtigen FTX Wallets über das AVAX-Netzwerk transferiert wurden. Über den möglichen Hack bei FTX haben wir hier geschrieben.

    3. Chronos (CRO)

    Der ehemalige Crypto.Com Coin, der zu Chronos umbenannt wurde, sah nach Solana einen der stärksten Verluste nach dem FTX Crash. Mehr als 50% hat der CRO in den letzten 7 Tagen verloren.

    Die Verluste bei Chronos sind dabei leicht zu erklären: Mit einer möglichen Übernahme von FTX durch Binance droht eine massive Machtkonzentration bei den Kryptobörsen. Crypto.com hat sich im Jahr 2021 durch aggressives Marketing am Kryptomarkt einen immer größeren Namen gemacht. Die zunehmende Macht von Binance lässt aber den Konkurrenten und auch seinen Coin in eine Krise stürzen.

    Zurzeit haben wir ein spannendes Test-Angebot für dich! Du kannst unsere Premium-Mitgliedschaft im ersten Monat für 1€/Tag testen. Überlege dir, es zu testen, falls du im Krypto-Markt immer Up-To-Date sein möchtest! Du erhältst im Premium-Bereich Trading-Ideen sowie professionellen Trading-Support. Weiterhin erhältst du oftmals frühzeitig Informationen zu den neuesten Krypto-Trends! So konnten unsere Kunden auch verschiedene NFTs früh genug kaufen. Falls du Genaueres zu unserem Premium Test-Angebot lesen willst, dann klicke hier!

    Empfohlene Beiträge

    Source

    Subscribe to get our top stories

    Coin News
    App StoreApp Store