Coin News

Flow: Partnerschaft mit Instagram lässt NFT-Blockchain stark steigen

6 d ago2 min readBlockchain
Flow: Partnerschaft mit Instagram lässt NFT-Blockchain stark steigen

Falls sich noch jemand an die CryptoKitties erinnern kann – sie sind im Prinzip die Wiege einer relativ jungen Blockchain, die im aktuellen Bärenmarkt für Aufsehen sorgt. Es geht um Flow. Die Blockchain wurde eigens von Dapper Labs aus Kanada, also den Machern der CryptoKitties, gemacht, um eine Basis für immer neue NFT-Projekte zu schaffen. Mittlerweile läuft auch der NFT-Hit NBA Top Shot auf Flow, und das auf Blockchain-Games spezialisierte Krypto-Uncorn Animoca Brands ist ebenfalls Partner.

Doch nun wurde in der Nacht auf Freitag eine ganz große Partnerschaft bekannt gegeben – und zwar mit der Meta-Tochter Instagram. Künftig sollen Nutzer:innen ihre Dapper-Wallet mit ihrem Instagram-Profil verknüpfen können, um dann ihr NFTs (z.B. als Profilbild) im eigenen Instagram-Account anzeigen zu können. Die neue Funktion soll im Laufe des Monats ausgerollt werden.

Der Preis des FLOW-Token ist kurz nach der Ankündigung sprunghaft angestiegen. Mit einem Preis von weniger als 3 Euro je Token ist FLOW aber weiterhin weit entfernt vom Allzeithoch von 2021, das bei knapp 33 Euro lag. Weiter liegt der Token etwa 95 Prozent unter dem Allzeithoch vom April 2021.

Aus Datenschutz-Gründen ist dieser Inhalt ausgeblendet. Die Einbettung von externen Inhalten kann in den Datenschutz-Einstellungen aktiviert werden:

Datenschutz-Einstellungen

Keine exklusive Partnerschaft

Fraglich ist, wie gut die Partnerschaft funktionieren wird. Schließlich hat der NFT-Markt einen herben Einbruch im Krypto-Crash erlitten – Preise und Handelsvolumina der NFT-Token sind verfallen. Zudem hält sich die Popularität von Flow selbst auch in Grenzen – die Blockchain spielt im NFT-Business eine untergeordnete Rolle und kann mit Ethereum, Solana oder ImmutableX (noch) nicht mithalten.

Flow ist auch nicht die erste Blockchain, die von Instagram unterstützt wird – auch Ethereum und Polygon wurden bereits unterstützt. Neben der Dapper Wallet lassen sich auch Rainbow, MetaMask, Trust Wallet und Coinbase Wallet verbinden, um NFTs anzuzzeigen. Meta, das Mutterschiff von Instagram selbst, hat angekündigt, an 3D-NFTs zu arbeiten – die dann selbstverständlich im anvisierten Metaverse dargestellt und gehandelt werden sollen.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store