Coin News

ETHW: Miner spalten sich mit Proof of Work-Chain von Ethereum ab

17 Sep, 20222 min readMining
ETHW: Miner spalten sich mit Proof of Work-Chain von Ethereum ab

Es ist nicht nur eine Zusammenführung, sondern auch eine Abspaltung: Ein Zusammenschluss an Minern unter Führung des Chinesen Chandler Guo haben ihre Drohung wahr gemacht und eine neue Version von Ethereum abgespaltet. Während das alte Mainnet nun unter Proof of Stake läuft, gibt es mit EthereumPoW nun eine neue Chain, die wie bisher auf Mining als Konsensverfahren setzt.

Anders als The Merge, das sehr smooth durchgeführt wurde, verlief der Start von EthereumPoW technisch eher holprig. So kam es zu einer ungünstigen Verwechslung bei der Chain ID, was dafür sorgte, das Nutzer:innen keine neuen ETHW-Token bekommen konnten. Mittlerweile dürfte der Bug aber behoben sein.

Starker Preisverfall zum Start

Während die meisten Player im Krypto-Markt Ethereum unter PoS unterstützen, gibt es auch eine Reihe – vor allem chinesischer – Exchanges, die auch die neuen ETHW-Token supporten. Dazu bekannt haben sich bis dato Bybit, OKEX, MEXC, Huobi, FTX, Gate.io, Kraken, Bitfinex und BitMart. Bei anderen Größen der Branche wie Coinbase oder Binance ist eine Entscheidung für oder gegen ETHW noch ausständig.

Eine Preisbildung bei ETHW fand auch bereits statt. Aktuell wird der Token bei 14 Euro gehandelt – das ist ein harter Einbruch um 67 Prozent gegenüber Vortag. Bereits vor dem Start wurden IOU-Token als Schuldscheine für ETHW gehandelt. Diese starteten mit 136 Euro in der Spitze – bisher sind aber etwa 90 Prozent des anfänglichen Werts verloren gegangen.

Aber auch der „Mutter“ Ethereum selbst geht es aktuell nicht gut. Am Tag nach The Merge ist der Preis um mehr als 10 Prozent gefallen. Im Raum steht, dass ETH unter Proof of Stake in Konflikt mit dem US-Wertpapiergesetz kommen könnte.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store