Coin News

EthereumPoW (ETHW): Start und Datum des Forks bekannt gegeben

13 Sep, 20223 min readEthereum
EthereumPoW (ETHW): Start und Datum des Forks bekannt gegeben

Seit Längerem bahnt sich ein ETH-Fork durch die Interessengemeinschaft EthereumPoW an. Nun gibt die Gruppe den Start ihres eigenen Forks bekannt, der unter dem Ticker ETHW firmiert. Bislang verzeichnen Schuldverschreibungen des Coins Handelsvolumen in Millionenhöhe.

EthereumPoW-Fork: Zusammenfassung

Das Mainnet von ETHW soll maximal 24 Stunden nach dem Ethereum-Merge starten. Einige Krypto-Börsen wollen das Projekt integrieren. Handelbare IOUs laufen nun kurz vor dem Start bereits heiß.

EthereumPoW: Miner-Fork erfolgt kurz nach Merge

EthereumPoW entstand durch den ewigen Streit zwischen Proof of Work und Proof of Stake. Ethereum vollzieht seinen Wandel von PoW zu PoS in der Hoffnung, seine Skalierbarkeit zu verbessern und den Energieverbrauch gleichzeitig zu senken.

Das gibt die Gruppe kürzlich auf Twitter bekannt. Viele weitere Informationen will man erst eine Stunde vor dem Start des Mainnets bekannt geben. Dazu gehört der finale Programmcode und ein Blockexplorer.

Zusätzlich veröffentlichte man eine Anleitung über die Bereitstellung von Nodes und stellte einen Link für einen Node-Client bereit. Interessenten können also bereits einen Netzknoten für ETHW aufsetzen.

ETHW: Technische Details

Klar ist, dass ETHW weiterhin auf Proof of Work setzt. Das Projekt gilt als Miner-Fork, da er hauptsächlich von Personen betrieben und unterstützt wird, die sich zuvor als Miner von ETH betätigten.

Dass es überhaupt zu dem Fork kommen wird, ist erst seit August klar. Vor wenigen Wochen gab es noch hitzige Diskussionen über das Thema. Die Miner waren auf der Suche nach einer neuen Heimat.

Dass viele Personen mit ihren Gerätschaften zu Ethereum Classic (ETC) wechselten, fällt spätestens durch einen Blick auf die Entwicklung der Hashrate des Netzwerks auf. Doch mit dieser Idee ist noch lang nicht jeder zufrieden, wie seit Mitte August offenkundig ist.

Das ETHW-Mainnet startet auf der Blockhöhe des Merge-Blocks. Anschließend erstellt ETHW 2048 leere Blöcke als eine Art Polsterung, um eine Veränderung der Chain-ID sicherzustellen.

Eine solche Chain-ID identifiziert eine spezifische Ethereum-Blockchain. Möchte man eine Abspaltung durchführen, benötigt die neue Blockchain eben auch eine neue Chain-ID. So stellt man sicher, dass zwei Netzwerke parallel und nicht synchron laufen.

Deshalb ist der 2049. Block nach dem Merge der erste Block des ETHW-Forks, der Transaktionen enthalten kann.

ETHW IOUs erleben Kurswachstum kurz vor Merge

Noch vor gut einer Woche handelt man Schuldversprechen von ETHW bereits für 45 US-Dollar und damit zumindest pro Coin für einen höheren Wert als Ethereum Classic. ETC verfügt allerdings auch über eine größere Umlaufversorgung als ETH.

Seither wendete sich das Blatt. Aktuell liegt der Wert von ETHW-IOUs bei knapp unter 34 US-Dollar. ETC liegt bei einem Marktwert von rund 36 US-Dollar. Das könnte sich jedoch schon bald wieder verändern.

Mit Binance gab die größte Krypto-Börse der Welt bereits bekannt, den ETHPoW-Fork zu unterstützen. Auch kleinere Handelsplattformen wie BitMEX und Poloniex integrieren das Projekt.

Der PoW-Fork findet Zuspruch von Tron-Gründer Justin Sun, der Anteilseigner von Digifinex ist. Auch diese Börse verkündete bereits eine Adoption.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store