Coin News

Ethereum Wallets im Vergleich 2022 - Die besten ETH Wallets im Test

5 Nov, 202214 min readEthereum
Ethereum Wallets im Vergleich 2022 - Die besten ETH Wallets im Test

Eines vorab: Es gibt nicht DAS Ethereum Wallet. So stellt die Ethereum Foundation beispielsweise kein eigenes Wallet zur Verfügung. Im Laufe der Zeit haben sich jedoch einige Wallets auf unterschiedlicher Grundlage entwickelt. Dabei spielen Sicherheitsaspekte eine wesentliche Rolle.

Halte ich meine ETH (Ether) im Wallet einer zentralen oder dezentrale Börse? Nutze ich ein Software bzw. Soft Wallet? Oder gehe ich auf Nummer sicher und verwalte meine Coins über ein Hardware Wallet? Der folgende Artikel beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Wallet Arten. Es werden verschiedene Ethereum Wallets verglichen und entsprechende Empfehlungen abgegeben.

Ethereum Wallet erstellen: In 3 Schritten zu ETH im eigenen Wallet

Die Einrichtung eines Ethereum Wallets und das Kaufen von ETH sind von Wallet zu Wallet unterschiedlich. Häufig steigt die Komplexität mit erhöhtem Sicherheitsbedarf. Eine schnelle Möglichkeit ETH zu kaufen und zu halten, bietet eToro.

1. Schritt: Anmeldung („Ethereum Wallet Download“)

Die eToro Plattform bietet eine einfache Möglichkeit, ein Ethereum Wallet einzurichten. Entweder über die Website anmelden oder die App herunterladen. Eine gesonderte Einrichtung eines Ethereum Wallets ist nicht notwendig. eToro bietet Krypto Wallets für alle einschlägigen Coins. Auch ETH kann hier gehandelt und gehalten werden.

Jetzt bei eToro anmelden!

2. Schritt: Konto aufladen

Um ETH auf der Plattform handeln zu können, muss man sich verifizieren. Nachdem Eingabe aller notwendigen Daten und Abschluss des Verifikationsprozesses, kann das Euro Konto aufgeladen werden. Statt Konto, könnte man auch von Wallet sprechen. Das Euro Wallet kann sowohl per Kreditkarte, SEPA-Überweisung oder mit PayPal aufgeladen werden.

3. Schritt: Ethereum kaufen

Beim Kauf muss der Hebel auf „X1“ gestellt werden, da nur so tatsächlich ETH Token gekauft werden. Ob dies aktuell sinnvoll ist, erfährst du in unserer Ethereum Prognose. Wer ebenso die eToro App besitzt und die Konten synchronisiert, kann seine ETH in die Wallet der App transferieren. Nur über das Halten der Ether in der App besitzt man den privaten Schlüssel.

Was ist ein Ethereum Wallet?

Ethereum Wallets bieten die Möglichkeit Ether zu halten. Ether ist der Token des Ethereum Ökosystems, wird als ETH abgekürzt und gehört zu den sogenannten Altcoins. Einige ETH Wallets bieten neben der Aufbewahrungsfunktion die Möglichkeit ETH zu kaufen. Anfangs konzentrierten sich die meisten Ethereum Wallets ausschließlich auf den Ether Coin. Nachdem im Laufe der Zeit jedoch einige weitere Projekte ihre Ideen auf dem ERC-20 Standard aufbauten, erweiterten einige Wallets ihr Angebot.

Auf den bekanntesten Wallets wie Metamask und MEW (myetherwallet) können heute unzählige Coins anderer Projekte gehalten werden. Ein Ethereum Wallet dient heute also nicht nur zum Verwahren seiner ETH. Weitere vielversprechende Kryptowährungen bauen auf dem Standard auf. Darunter fallen die Binance Smart Chain (BNB) oder das Matic Mainnet (Polygon).

5 Fakten über Ethereum Wallets

Was ist ein Ethereum Wallet und wofür braucht man es?

Wer seine Ether (ETH) inklusive Private Key (private Schlüssel) tatsächlich besitzen möchte, benötigt ein Ethereum Wallet. Die Wallets auf zentralen Börsen erfüllen diesen Zweck meist nicht. Es gilt: „Not your keys, not your coins.“ Dies bedeutet, dass der Besitzer nur die Macht über seine Coins hat, wenn er im Besitz des Private Keys ist.

Wie sieht die Funktionsweise eines Ethereum Wallets aus?

Ein Ethereum Wallet basiert auf dem ERC-20 Standard der Ethereum Foundation. Nur wer diesen Standard erfüllt, beziehungsweise integriert, ermöglicht dem Nutzer das Halten und Transferieren von „echten“ ETH. Die Funktionen eines entsprechenden Wallets sind derweil meist identisch. „Deposit“ steht für Empfangen, „Withdraw“ steht für Senden und mit der „Swap“ Funktion können ETH zu anderen Coins gewechselt werden.

Was ist eine Ethereum Wallet Adresse?

Eine Ethereum Wallet Adresse besteht aus 42 Zeichen und beginnt immer mit der Folge „0x…“. Die Adresse beinhaltet sowohl Zahlen als auch groß- und kleingeschriebene Buchstaben. Die Wallet Adresse ist vergleichbar mit einer Kontonummer. Sie kann ohne Bedenken geteilt werden, da hiermit die öffentlich einsehbare Walletadresse gemeint ist (also nicht der private Schlüssel).

Welche verschiedenen Typen von Ethereum Wallets gibt es?

Neben Wallets auf Krypto-Börsen sind bei Ethereum Wallets insbesondere die Produkte gemeint, die dem Nutzer die Macht über seine ETH Coins gibt. Zum Bereich Online Wallets zählen insbesondere Wallets als Browsererweiterung, als Webanwendung, oder auch Mobile Wallets (also spezielle Apps). Software Wallets können als Desktop Anwendung installiert werden. Höchste Sicherheit bieten Hardware Wallets. Aber auch Paper Wallets sind unter dem Sicherheitsgedanken interessant.

Wo kann ich ein eigenes Ethereum Wallet erstellen?

Letztendlich erstellt jeder Nutzer einer einschlägigen (dezentralen oder zentralen) Kryptobörse durch eine entsprechende Anmeldung eine Art Wallet für die jeweiligen Coins. Doch erfüllen die Börsen meist nicht den Sicherheitsaspekt hinter dem Wallet Gedanken. Nämlich die tatsächliche Macht über seine Coins. Das Erstellen einer ETH Wallet erfolgt je nach Anwendung unterschiedlich, wobei häufig der sogenannten Key-Phrase (Sammlung an willkürlichen Wörtern) eine entscheidende Bedeutung zukommt.

Jetzt zu eToro und Wallet erstellen!

Arten von Ethereum Wallets - Vergleich & Analyse

Ethereum Desktop Wallet

Unter den Bereich Desktop Wallets möchten wir in diesem Artikel alle Anwendungen bündeln, die über den PC benutzt werden können. Dabei konzentrieren wir uns auf Webanwendungen (und weniger auf fest installierte Programme). Hier kommen den Browsererweiterungen eine steigende Bedeutung zu. Diese Features beruhen letztendlich auf Webseiten, ermöglichen aber das häufig notwendige „Verbinden einer Wallet“, zum Beispiel bei der Teilnahme an einem Presale.

Die wohl bekannteste Anwendung in diesem Bereich stellt die Metamask Wallet dar. Metamask ist sowohl als Browsererweiterung, als auch als App verfügbar. Über die Webanwendung ist zudem das Einbinden einer Hardware Wallet möglich.

Eine beliebte und einfache Möglichkeit ETH zu kaufen, bietet die Plattform von eToro. Wichtig: Nach dem Kauf auf der Website besitzt man den ETH Coin noch nicht wirklich. Erst nach dem Transferieren auf die eToro App ist man im Besitz des Private Keys und hat somit die Macht über seine ETH.

Ethereum Paper Wallet

Bei einem Paper Wallet entscheidet sich der Nutzer dazu, die wichtigsten Informationen des Wallets auf einem ausgedruckten Blatt Papier zu verwahren. Die Plattform Paperwalleth.com bietet die Möglichkeit ein neues Ethereum Wallet zu erstellen („Generate“) und die Informationen auszudrucken („Print“).

Das Dokument enthält die öffentliche Adresse („Public Adress“). Diese kann problemlos geteilt werden und ist vergleichbar mit einer Kontonummer. Der private Schlüssel („Private Key“) darf hingegen niemals jemanden bekannt werden. Dieser dient zur Wiederherstellung des Wallets, wodurch Angreifer, die in der Wallet gehaltenen ETH, abgreifen könnten.

Die QR-Codes dienen zur leichteren Eingabe der Zahlenfolgen. Wichtig: Paper Wallets gelten insbesondere dann als zuverlässig und sicher, wenn sie an einem Ort aufbewahrt werden, der für Fremde unzugänglich ist (zum Beispiel in einem Safe). Wer auf Nummer sicher gehen möchte, druckt das Dokument über einen (nicht mit dem Internet verbundenen) Drucker aus und speichert das Dokument weder auf dem PC noch in irgendeiner Cloud oder Sonstigem.

Ethereum Wallet Android App

Ob Android oder Apple Gerät: Wallets zum Halten von Ether gibt es in beiden App Stores. Die einschlägigen Wallets sind sowohl als Web-Anwendung als auch als Applikation für Smartphone oder Tablet verfügbar. Durch eine entsprechende Einrichtung können beide Anwendungen synchron laufen.

Heißt: Wer sich im Umgang mit dem Smartphone sicherer als am PC fühlt, kann ETH beispielsweise über die App kaufen. Ist an der Browsererweiterung dann die gleiche Wallet (über die gleiche Keyphrase) eingerichtet, erscheint der ETH Betrag ebenso dort. In die andere Richtung ist dies selbstverständlich gleichermaßen möglich.

Die Anbieter der Wallets bieten zudem heute vereinfachte Möglichkeiten die Anwendungen zu verknüpfen. Hier reicht häufig das Erfassen des entsprechenden QR-Codes und die Eingabe des Passworts aus. Schon sind die Wallets und die entsprechenden Adressen synchronisiert.

Die bekanntesten Anwendungen sind in diesem Bereich:

  • eToro als App
  • Trustwallet: Neben ETH auch BTC möglich
  • Metamask: auf dem ERC-20 Standard
  • MEW: my ether wallet
  • Keplr: nicht für ETH geeignet
  • Und viele weitere
  • Für einige Applikationen ist eine Kombination aus Browserlösung und App notwendig. So kann man sich bei MEW nur in die eigene Browseranwendung über die Hinzuziehung der App oder anderer Wallets einloggen.

    Ethereum Hardware Wallet - Ledger Wallet

    Die „Key Phrase“ dient als geheimer Schlüssel und ist vergleichbar mit einem Passwort. Wer den Schlüssel hat, hat Zugang zum Wallet und damit Zugriff auf die dort verwahrten Coins. Bei allen online Varianten von Wallets bleibt dadurch immer ein gewisses Restrisiko, dass diese von Hackern geknackt wird. Das Ledger Hardware Wallet kombiniert mehrere Sicherheitsstufen miteinander. Das Wallet hat Ähnlichkeiten zu einem klassischen USB Stick. Beim erstmaligen Einrichten wird eine „Key Phrase“ von 24 willkürlichen Worten in die Hardware eingepflegt.

    Anschließend wird die Wallet mit einem bis zu acht stelligen Zahlencode gesperrt. Wird dieser Code drei Mal falsch eingegeben, ist der Zugang zur Hardware nur noch über die „Key Phrase“ möglich (auch drei Versuche). Die Ledger Live App (also die Anwendung zur Verwaltung der Coins) ist nur unter Hinzuziehung der Hardware Wallet nutzbar. Aktuell gibt es keine sicherere Variante seine ETH zu halten. Wer Werte über 10.000 USD besitzt, sollte sich unbedingt mit dieser Verwahrmöglichkeit beschäftigen.

    Jetzt zu eToro und Wallet erstellen!

    Mobile-, Hardware- oder Blockchain Wallet? Vor- und Nachteile

    Mobile Wallet

    Unter das Stichwort Mobile Wallet fallen alle Anwendungen, die als App auf einem Smartphone oder Tablet genutzt werden können.

    Vorteile der Mobile Wallets:

  • Einfache Handhabung
  • Immer „dabei“
  • Als 2FA (2-Faktor-Authentifizierung) nutzbar
  • Kamerafunktion nutzbar (Scannen von QR-Codes)
  • Nachteile der Mobile Wallets:

  • Mittelmäßige Sicherheit
  • Teils fehlende Übersichtlichkeit
  • Nicht alle Funktionen verfügbar
  • Teils unpraktisch in der Anwendbarkeit
  • Hardware Wallet

    Hardware Wallets zur Eigenschaft, dass die sicherheitsrelevanten Aspekte nicht „online“ hinterlegt sind.

    Vorteile der Hardware Wallets:

  • Höchster Sicherheitsstandard
  • Schutz der Coins vor Entwendung
  • Key-Phrase auf Papier bei Verlust
  • Kaum Betrügereien (Achtung: Wallet Original kaufen!)
  • Nachteile der Hardware Wallets:

  • Ohne Hardware keine Aktion (Transaktion) möglich
  • Mitführen der Hardware mit Unsicherheit verbunden (Verlust)
  • Analoge Aufbewahrung notwendig (Key-Phrase auf Papier)
  • Angriff nicht ausgeschlossen
  • Blockchain Wallet

    Der geläufigere Titel für Blockchain Wallet ist sicherlich Web3 Wallet. Dabei steht Web3 stellvertretend für die Blockchain und dessen Technologie.

    Vorteile der Blockchain Wallets:

  • Browseranwendung in Kombination mit App
  • Zwingend notwendig bei Presales (Wallet verbinden)
  • Erhöhte Sicherheit durch 2FA
  • Alle Funktionen der Wallet nutzen
  • Nachteile der Blockchain Wallets:

  • Sicherheit gut, aber nicht maximal
  • Teils vertiefte Kompetenz notwendig
  • Teils unausgereifte Designs
  • Teils fehlende Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit
  • 4 Merkmale für ein gutes Ethereum Wallet

    Ethereum Kompatibilität

    Erfüllt die Wallet nicht den ERC-20 Standard, läuft sie letztendlich nicht über das Ethereum Netzwerk. Dann kann man auch nicht von einer Ethereum Wallet sprechen. Ein einfach zu erkennendes Merkmal, ob es sich um einen auf dem ERC-20 Standard aufbauenden Token handelt, sind die ersten beiden Stellen der Wallet Adresse.

    Beginnt diese mit „0x…“ handelt es sich mit größter Wahrscheinlichkeit um einen Coin auf Ethereums Blockchain. Aber Achtung: nicht immer können in allen Wallets auch alle Coins dargestellt werden. Hier sollte immer genau geprüft werden, ob beispielsweise auch manuell „neue“ Coins und deren „Contract“ Adresse eingepflegt werden können.

    Ethereum Wallet App

    Die Nutzung einer App, wie jene von eToro (App) bietet sich insbesondere für Nutzer an, die sich noch nicht ganz sicher fühlen mit der Blockchain Technologie. Zwar können über die Apps häufig nicht alle verfügbaren Funktionen einer Wallet angeboten und ausgeschöpft werden.

    Doch gerade das Einbinden der Kamera des Endgeräts erleichtert das Senden von Token. Möchte man beispielsweise einem Bekannten ETH senden, kann schlicht und einfach der (häufig vorhandene) QR-Code abgescannt werden. Somit werden Fehler beim händischen Übertragen der durchaus langen Walletadresse vermieden. Sollte ETH an eine falsche Adresse gesendet werden, sind die Token verloren.

    Benutzerfreundlichkeit

    Die Benutzerfreundlichkeit hängt von der Wallet Nutzung ab. Je nach Art der Interaktion sind unterschiedliche Kriterien wichtig. Wer beispielsweise durch einen Vorverkauf an einem Projekt teilhaben möchte, benötigt die Funktionalität „Wallet verbinden“. Hier zeigt sich die Nutzung am Webbrowser mit PC und Browsererweiterung häufig übersichtlicher.

    Möchte man in einem Geschäft mit Bitcoin, Ethereum und anderen neuen Kryptowährungen bezahlen, bietet sich selbstredend die Nutzung des mitgeführten Smartphones an. Die Funktionalität des bereits angesprochenen Scannens des QR-Codes erfreut sich steigender Beliebtheit und wird wohl zukünftig ein Hauptanwendungsfeld der mobilen Wallets (Apps) sein.

    Sicherheit

    Höchste Sicherheit hingegen geht im Bereich der Blockchain aktuell nicht zwingend mit hoher Benutzerfreundlichkeit einher. Das adäquate Einrichten des Hardware Wallets und die Verwahrung der Key-Phrase sind mit deutlich mehr Aufwand verbunden als die Nutzung einer mobilen App mit Zugang per Face-ID. Doch sollten höhere Einlagewerte unbedingt gut abgesichert sein.

    Für die Transaktion von ETH über die Metamask Anwendung wird beispielsweise „nur“ ein Passwort benötigt. Es können zwar weitere Sicherheitsstufen hinzugezogen werden. Doch wer auf einen Betrug hereinfällt (zum Beispiel durch „Fake“-Airdrops) kann schnell alle auf der Walletadresse hinterlegten Coins verlieren.

    Jetzt zu eToro und Wallet erstellen!

    Welches Wallet ist für Ethereum das sicherste?

    Mit dem aktuellen Stand der Technik bietet sich für das sichere Verwahren von ETH die Nutzung eines Hardware Wallets an. Mit dem Marktführer Ledger kann man hier auf eine bewährte Technologie zurückgreifen. Zwar ist das Einrichten mit etwas Aufwand verbunden. Doch bietet sich gerade ab fünfstelligen Beträgen eine solche Nutzung an. Die Hardware ist nicht ganz günstig, sollte jedoch immer im Original und bestenfalls beim Hersteller gekauft werden.

    So schließt man die Gefahr aus, seine Token zu verlieren. In der Vergangenheit kam es immer wieder dazu, dass Nutzer Geld sparen wollten und sich beispielsweise ein Ledger Hardware Gerät über Ebay gekauft haben. Hier tummeln sich viele Betrüger. Obwohl das Produkt scheinbar neu und unbenutzt verkauft wird, zeigte sich wiederholt, dass die Verkäufer über die Key-Phrase Bescheid wussten. Nach Einrichtung der Wallet und Senden der Token in das Ledger System wurden diese dann vom Betrüger abgegriffen beziehungsweise weiterversandt.

    Fazit: Die beste Alternative zum Ethereum Wallet bleibt eToro

    Es gibt unzählige Möglichkeiten, seine ETH zu verwahren. Entscheidend ist die Frage nach Sicherheit und Nutzung. Für alle, die höhere ETH Beträge als Anlageklasse halten, empfielt sich sicherlich die Nutzung einer Hardware Wallet. Wer ETH zum Bezahlen nutzt, sollte die geplante Menge in der Wallet bereitstellen und eine entsprechende App am Smartphone nutzen. Hier bietet sich die App von eToro an.

    Wie so häufig ist es also nicht DIE eine Lösung, die die richtige darstellt. Vielmehr sollten die Nutzer und Besitzer, die ETH halten, Gedanken über den Einsatz des Tokens machen. Es bietet sich die Nutzung verschiedener Dienste und die Verteilung der Coins je nach Anwendungsfeld an.

    Zum Beispiel: Metamask (Browserweiterung) für Presales oder ICOs, Metamask (App) zum Senden und Empfangen von Coins. Hardware Wallet zum Verwahren des überwiegenden Anteils der Ether. Und eToro zum Trading der Coins. Wer sich jedoch auch über Bitcoin Wallets informieren möchte, der sollte unseren gleichnamigen Artikel lesen.

    Jetzt zu eToro und Wallet erstellen!

    Faqs

    Was ist die beste Ethereum Wallet?

    Eine breite Anwendungsmöglichkeit stellt die Plattform von eToro dar. In der Webanwendung können ETH getraded werden. In der App können Coins verwahrt und Transaktionen angestoßen werden. Außerdem bieten sich Web3 Wallets an. Hier spielt Metamask eine wichtige Rolle.

    Wo bekomme ich eine Ethereum Wallet?

    Eine Ethereum Wallet gibt es sowohl auf Papier als auch als Soft- oder Hardware. Je nach Anwendungsbereich und Sicherheitsstufe sollte man sich mit den Eigenschaften der unterschiedlichen Wallets beschäftigen, um die beste Lösung für sich selbst ausmachen zu können.

    Wie funktioniert das Ethereum Wallet?

    Möchte ein Wallet Ethereum oder andere auf der Blockchain basierende Coins darstellen, ist die Einbindung des sogenannten ERC-20 Standards notwendig. Nur mit dessen Erfüllung können Walletadressen und deren Transaktionen angezeigt und durchgeführt werden. Die Funktionsweise liegt in diesem Standard begründet.

    Was kostet ein Ethereum Wallet?

    Ethereum Wallets sind grundsätzlich kostenlos. Die Betreiber verdienen insbesondere durch Gebühren bei den Transaktionen. Hier sollte genau hingesehen werden, da sich diese Gebühren teils deutlich unterschiedlich zeigen. Von zweistelligen Beträge bis kleineren Cent Beträgen ist alles möglich.

    Source

    Subscribe to get our top stories

    Coin News
    App StoreApp Store