Coin News

Was ist der Ethereum Merge? – Die große Erklärung zum kommenden Ethereum Großereignis

12 Aug, 20225 min readEthereum
Was ist der Ethereum Merge? – Die große Erklärung zum kommenden Ethereum Großereignis

Ethereum ist die Nummer 2 am Krypto-Markt und das schon seit mehreren Jahren konstant. Dennoch hat die Blockchain von Ethereum seit mehreren Jahren mit wachsenden Problemen zu kämpfen. Steigende Gasgebühren, geringe Transaktionsgeschwindigkeiten und eine schwache Skalierbarkeit machen dem Netzwerk zu schaffen. Deshalb kommt es zum Ethereum Merge, der Umstellung des Konsensmechanismus von Proof-of-Stake auf Proof-of-Work.

In diesem Artikel wollen wir den Ethereum Merge erklären, die Gründe nennen und die möglichen Auswirkungen auf den Ethereum Kurs und auf den Krypto-Markt insgesamt voraussagen.

Inhalt

  • 1 Was ist der Ethereum Merge?
  • 2 Was macht Proof-of-Stake so viel lohnender für Ethereum?
  • 3 Wie sieht die Geschichte vom Ethereum Merge aus?
  • 4 Was sind die Bestandteile vom Ethereum Merge?4.1 Beacon Chain4.2 Ethereum Merge4.3 Shard Chains
  • 5 Was sind die Folgen vom Ethereum Merge?
  • 4.1 Beacon Chain
  • 4.2 Ethereum Merge
  • 4.3 Shard Chains
  • Was ist der Ethereum Merge?

    Der Ethereum Merge beschreibt die Umstellung des Konsensmechanismus zum Validieren von Transaktionen im Ethereum Netzwerk von Proof-of-Work auf Proof-of-Stake. Dabei soll die Ethereum Blockchain schneller und effizienter arbeiten. Die Skalierbarkeit von Ethereum und die Effizienz seiner Smart Contracts soll massiv gesteigert werden.

    Beim Ethereum Merge handelt es sich um einen extrem aufwendigen Prozess, der nun schon seit mehr als einem Jahr bei Ethereum läuft. Dabei spricht man auch von Update Ethereum 2.0. Das Update beinhaltet einige aufwendige Schritte, um das gesamte Netzwerk auf den modernen Konsensmechanismus umzustellen. Im dritten Quartal 2022 soll es jetzt endlich zum Launch kommen.

    Was macht Proof-of-Stake so viel lohnender für Ethereum?

    Seit Jahren funktioniert Ethereum mit dem Proof-of-Work Konsensmechanismus. Das Netzwerk ist zum meist genutzten Protokoll für dApps geworden und ist führend in den Bereichen NFTs und DeFi. Warum soll daher die Umstellung auf den Proof-of-Stake Konsensmechanismus erfolgen?

    In den letzten Monaten und Jahren brachte der Proof-of-Work leider einige Probleme mit sich. Obwohl dieser Konsensmechanismus sicher und zuverlässig ist, bekommt er seine Grenzen aufgezeigt, wenn Transaktionen schneller ausgeführt werden sollen und die Kosten dabei niedrig bleiben sollen. Bei einem massiv wachsenden Netzwerk wie Ethereum kam es bedauerlicherweise in den letzten Jahren zu massiven Kostensteigerungen bei Transaktionen und die Geschwindigkeiten sind nicht ideal.

    Eine Umstellung war daher notwendig und die Entwickler bei Ethereum erkannten die Notwendigkeit, das Netzwerk zur modernisieren. Von daher soll der Konsensmechanismus im Ethereum Merge umgestellt werden. Weiterhin werden weitere kleine Verbesserungen vorgenommen, die Ethereum effizienter und sicherer machen sollen.

    Wie sieht die Geschichte vom Ethereum Merge aus?

    Der Ethereum Gründer Vitalik Buterin gilt als einer der frühen Unterstützer des Proof-of-Stake Konsensmechanismus. Daher ist es nicht überraschend, dass Ethereum schon lange und intensiv an der Umstellung arbeitet. Im Vergleich zu Proof-of-Work soll der Konsensmechanismus den Energiekonsum um bis zu 99,5% senken soll.

    In den letzten Monaten arbeitete das Team hinter Ethereum an einem langwierigen und intensiven Implementierungsprozess. Dabei kam es immer wieder zu Verzögerungen und Verschiebungen. Doch dies ist nur ein Symptom eines Prozesses, den man extrem minutiös ausführen und testen muss. Daher zieht sich die Umstellung über mehrere Monate in die Länge.

    Die Bestandteile des Ethereum Merges sind:

  • die Beacon Chain
  • der Merge
  • die Shard Chains
  • Der Prozess wird damit abgeschlossen, wenn die Beacon Chain komplett implementiert ist, da diese die Komponente ist, die Proof-of-Stake kontrolliert. Dies soll laut Buterin im August 2022 endlich der Fall sein.

    Was sind die Bestandteile vom Ethereum Merge?

    Zum Ethereum Merge bzw. zum Update zu Ethereum 2.0 gehören die oben genannten Bestandteile. Wir wollen kurz diese einzelnen Bereiche erklären:

    Beacon Chain

    Die Beacon Chain ist eine parallel laufende Chain, die seit Ende 2020 neben dem Mainnet läuft. Auf ihr wird der Proof-of-Stake Konsensmechanismus eingeführt und getestet. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Validatoren auf die Chain, sodass der Proof-of-Stake Konsensmechanismus effizient auf Ethereum funktionieren kann.

    Die Beacon Chain kann selbst keine Smart Contracts ausführen. Die hat die Aufgabe, Proof-of-Stake zu etablieren und die Funktionalität auf Herz und Nieren zu überprüfen. Um komplett in Ethereum implementiert zu werden, müssen die Beacon Chain mit dem Mainnet zusammengeführt werden.

    Ethereum Merge

    Der Merge beschreibt die Zusammenführung der Beacon Chain mit dem Ethereum Mainnet. Dabei ist Proof-of-Stake auf der Beacon Chain etabliert wurden und durch eine Zusammenführung wird das gesamte Ethereum Netzwerk auf Proof-of-Stake umgestellt. Die Umstellung bzw. der Merge benötigt im Voraus ein umfangreiches Testen, um Fehler vor dem Merge zu beheben.

    Shard Chains

    Die Shard Chains sollen dafür sorgen, dass bei Ethereum die Skalierbarkeit massiv erhöht werden soll. Diese zusätzlichen Chains verteilen den Transaktions-Load im Netzwerk besser und sorgen dafür, dass mehr Daten im Netzwerk gespeichert werden können. Die Beacon Chain soll dabei das Netzwerk aus Shards koordinieren.

    Die Shard Chains sollte man ursprünglich im Zusammenhang mit der Beacon Chain implementieren. Doch die Ethereum Nutzer entschieden, dass der Ethereum Merge zuerst Priorität hat. Die Entwicklung und Implementierung eines Netzwerkes aus Shard Chains soll nun nach dem Merge bis ins Jahr 2023 hinein fortgesetzt werden.

    Was sind die Folgen vom Ethereum Merge?

    Mit dem Ethereum Merge kommt nun endlich das große angekündigte Update Ethereum 2.0. Ethereum nutzt dann Proof-of-Stake, was dazu führt, dass Ethereum auf einen Schlag wesentlich effizienter und energiesparender arbeitet. Mit Proof-of-Stake sinken die Gasgebühren massiv und die Transaktionsgeschwindigkeiten steigen.

    Doch nach dem Merge ist der Prozess noch nicht auf einmal abgeschlossen. Vor allem die Shard Chains werden in den Monaten danach implementiert. Damit steigt kontinuierlich die Skalierbarkeit von Ethereum in den nächsten Monaten.

    Nach dem Ethereum Merge sollte der Ether Preis tatsächlich einen Anstieg sehen. Eine komplette Explosion ist zwar möglich, im derzeitigen Bärenmarkt aber weniger wahrscheinlich. Doch in den Monaten danach sollte Ethereum und damit der Preis des Ether Tokens massiv wachsen. Von daher könnte sich zuvor ein Investment in Ethereum stark lohnen.

    Zurzeit haben wir ein spannendes Test-Angebot für dich! Du kannst unsere Premium-Mitgliedschaft im ersten Monat für 1€/Tag testen. Überlege dir, es zu testen, falls du im Krypto-Markt immer Up-To-Date sein möchtest! Du erhältst im Premium-Bereich Trading-Ideen sowie professionellen Trading-Support. Weiterhin erhältst du oftmals frühzeitig Informationen zu den neuesten Krypto-Trends! So konnten unsere Kunden auch verschiedene NFTs früh genug kaufen. Falls du Genaueres zu unserem Premium Test-Angebot lesen willst, dann klicke hier!

    Source

    Subscribe to get our top stories

    Coin News
    App StoreApp Store