Coin News

Ethereum Kurs Prognose: Trendwende! ETH überwindet 1500 $ - verdoppelt sich der Ethereum Kurs jetzt?

27 Oct, 20226 min readAnalytics
Ethereum Kurs Prognose: Trendwende! ETH überwindet 1500 $ - verdoppelt sich der Ethereum Kurs jetzt?

Die Kauffreude ist unter Krypto-Investoren zurück. In den vergangenen drei Tagen konnte Ethereum einen starken Kaufdruck bei unter 1350 $ generieren. Im Anschluss pumpte der ETH-Kurs schnell auf über 1450 $. Nach einer kurzen Konsolidierung stellten auch die 1500 $ die ETH-Bullen nicht wirklich vor ein Problem. Nun kommt es aktuell zu einer kurzen Verschnaufspause. Doch das Sentiment rund um Ether hat sich gebessert. Könnte jetzt die lang ersehnte Ethereum-2.0-Rallye kommen und welches Kursziel bringt unsere Ethereum Kurs Prognose?

Ethereum Kurs explodiert um 20 % in sieben Tagen

In den vergangenen drei Handelstagen zeigte der Ethereum-Kurs endlich nach dem Merge eine starke Kursreaktion. Das Kursplus beläuft sich auf Wochensicht auf rund 20 %. Doch auch heute notiert Ether weiterhin im Plus. Neben dem Verlassen der Seitwärtsrange konnte zugleich der Widerstand bei rund 1490 $ überwunden werden. Nachdem Wale zuletzt massiv ihre Short-Positionen schlossen und sich Kleinanleger zunehmend für ETH interessierten, gab es soeben die erste Kursreaktion.

Technischer Ausbruch wird wahrscheinlich: Trendwende in Ethereum Kurs Prognose

Mit der jüngsten Rallye konnte Ethereum erstmals seit dem Merge die Kursmarke von 1500 $ wieder überwinden. Im letzten Kurssprung überwand ETH zugleich den SMA 50 im Daily-Chart. Damit konnte ETH auch den Widerstand bei rund 1470 $ nachhaltig überwinden. Der nächste maßgebliche Widerstand notiert bei rund 1780 $. Auf dem Weg dahin müssten die ETH-Bullen zunächst den Kurs über die 1640 und 1720 $ drücken. Sofern die Bären wieder an Oberhand gewinnen, fungieren die 1490 und 1425 $ als nächste Support-Niveaus.

Der Ausbruch aus der Seitwärtsrange ist vorerst gelungen. Allerdings spiegelt der RSI auf Tagesbasis mittlerweile einen leicht überkauften Zustand bei Ethereum wider.

US-Renditen und Dollar-Schwäche begünstigen Rallye

Dabei dürfte vorgestern insbesondere die US-Immobilienkrise den Kryptomarkt beflügelt haben. Denn die Fed könnte nun weniger hawkisch agieren, um mit einer zu starken Straffung der Geldpolitik nicht größere Probleme heraufzubeschwören. Der Rückgang des Immobilienpreisindex lag zuletzt bei -1,3 % und deutlich über den Erwartungen der Analysten. Der starke Rückgang wird sich nun auch auf die Inflationsrate auswirken, da die Immobilienpreise mit rund 30 % im Verbraucherpreisindex gewichtet werden. Der Markt interpretiert die sinkenden Immobilienpreise aktuell als frühen Indikator für eine sinkende Inflation. Die zunehmend deflationäre Struktur macht Ethereum besonders spannend als Anti-Inflations-Coin. Die Abkühlung des US-Immobilienmarkts brachte auch die Anleihenrenditen in den USA leicht zurück. Dazu rutschte der US-Dollar wieder leicht ab, sodass sich der Euro die Parität zurückerobern konnte. Auch dies kam dem in US-Dollar gehandelten Ether zugute.

Hier Ethereum gebührenfrei handeln

Token-Supply seit Merge fast negativ: Deflation im Ethereum-Netzwerk nimmt zu

Ein weiterer, dem Ethereum-Netzwerk immanenter, Kurstreiber ist die veränderte Tokenomics, die sich post Merge zunehmend deflationär auf den Token Supply bei Ethereum auswirkt. Zunächst dauerte es rund drei Wochen bis zum 08. Oktober, bis die Deflation auf den Token-Bestand durchschlug. Seitdem verringert sich der Total Supply fast kontinuierlich. Im Oktober erlebte Ethereum den ersten deflationären Monat. Nicht mehr lange dürfte es dauern, bis der Token-Supply seit Merge auch negativ ist und endlich weniger Ether als vor dem Merge im Umlauf sind. Das sinkende Angebot könnte mittelfristig ein starker Kurstreiber für ETH sein, der eine Verdopplung des aktuellen Niveaus in einer Ethereum Kurs Prognose durchaus realistisch erscheinen lässt.

Exchange-Outflow bei Ethereum auf Monatshoch: Holder wollen ETH endlich wieder hodln

Eine Trendwende lässt sich aktuell nicht nur dem Ethereum-Chart entnehmen. Denn auch das Verhalten der ETH-Holder ändert sich zunehmend. Nun erreichte das Exchange Outflow Volume im 7-Tage-Durchschnitt ein neues Monatshoch.

Zwar stieg zuletzt auch der Inflow an. Im Gegensatz zum Bitcoin bleibt bei Ethereum der Daily-On-Chain-Exchange Flow negativ mit rund 80 Millionen $, die erneut mehr von den Krypto-Exchanges abgezogen werden. Dieser Trend zieht sich bereits durch die gesamte letzte Woche. Ethereum-Holder entscheiden sich augenscheinlich zunehmend, die Ether nicht zu verkaufen, sondern vielmehr weiter zu hodln.

Diese drei Krypto-Presales profitieren von der steigenden Zuversicht unter Krypto-Anlegern

Zweifelsfrei handelt es sich um einen eindrucksvollen Beweis der Stärke, wenn neue Kryptowährungen ihren Start im Bärenmarkt wagen und trotz denkbar pessimistischer Stimmung immer mehr Raising Capital einsammeln. Zwar ist es keinesfalls sicher, dass der Kryptomarkt kurzfristig über den Berg ist – dennoch könnte ein Blick auf die folgenden drei Presales besonders spannend sein, wenn man das Krypto-Portfolio diversifizieren möchte. Denn oftmals korreliert die Entwicklung im Presale weniger stark mit dem gesamten Kryptomarkt.

Dash 2 Trade (D2T)

Eindrucksvoll konnte Dash 2 Trade in den ersten drei Tagen des Presales rund 1,6 Millionen $ einsammeln und damit direkt die erste Phase beenden. Insgesamt werden nun neun Phasen folgen, in denen die Verantwortlichen rund 40 Millionen $ einnehmen wollen – ein Mega-Presale. Doch das Konzept ist zukunftsträchtig – Dash 2 Trade könnte zum Bloomberg-Terminal für Kryptos werden, das in Zukunft alle relevanten Informationen für ein profitables Trading umfasst. Das erfahrene Team, das spannende Branding, die multifunktionale Konzeption und der gigantische Wachstumsmarkt machen Dash 2 Trade zu einem der besten Presales 2022 – nach einer Woche wurden schon rund 3 Millionen $ Raising Capital erreicht.

Mehr über Dash 2 Trade erfahren

IMPT.io (IMPT)

Die umweltfreundliche Kryptowährung IMPT konnte nach rund drei Wochen Presale erfolgreich die Phase 1 abschließen und hat mittlerweile über 11 Millionen $ Kapital eingesammelt. In der aktuellen Zeit, in welcher Nachhaltigkeit fortlaufend an Bedeutung gewinnt, könnte IMPT.io für ESG-konforme Investoren eine spannende Überlegung sein, wenn man nach ICO in Q2 2023 auf einen Pump spekulieren möchte. Das Partner-Netzwerk umfasst mittlerweile 25.000 Unternehmen – darunter namhafte Affiliate-Partnerschaften wie Amazon, Lego oder Adidas. Mit dem Blockchain-basierten Emissionshandel geht IMPT.io einen neuen Weg, um Nachhaltigkeit im Alltag besser umsetzbar zu machen.

Zu IMPT.io

Calvaria (RIA)

Das neue NFT-Sammelkartenspiel Calvaria hat mittlerweile die erste Presale-Stage und auch über 50 % der Phase 2 abgeschlossen. Insgesamt sollen in zehn Phasen rund 10 Millionen $ eingesammelt werden. Dabei sind es gar nicht die Dynamik im Presale oder die bereits 60.000 Follower auf Twitter, die für Kursfantasie sorgen. Vielmehr überzeugt bei Calvaria das duale Konzept, das auf eine Kombination aus Web2-Game mit kostenlosem Zugang und Web3-Version als Play-2-Earn-Game setzt. Dabei soll gezielt darauf hingewirkt werden, dass die herkömmlichen Gamer den Schritt in die Krypto-Welt wagen – Calvaria (RIA) setzt somit auf die Adoption im Massenmarkt. Gelingt dies, wird der RIA Kurs explodieren.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store