Coin News

Dogecoin-Kurs (DOGE) könnte nach Musk/Twitter-Schützenhilfe 40 % einbrechen

27 Apr, 20223 min readAltcoins
Dogecoin-Kurs (DOGE) könnte nach Musk/Twitter-Schützenhilfe 40 % einbrechen

Der Dogecin (DOGE) konnte in den vergangenen 24 Stunden erneut zulegen, nachdem Tesla-Chef Elon Musk, prominenter Fürsprecher der Scherz-Kryptowährung, erfolgreich das große soziale Netzwerk Twitter für 44 Mrd. US-Dollar aufgekauft hat.

Dadurch war der Dogecoin-Kurs am gestrigen 25. April bereits bis auf ein zwischenzeitliches Hoch von 0,17 US-Dollar geklettert, das nun nochmal verbessert werden konnte. Nichtsdestotrotz liegt der Kurs damit noch 77 % hinter dem Rekordhoch vom Mai 2021.

Wird der Dogecoin das neue Zahlungsmittel von Twitter?

In den vergangenen 24 Stunden ist der DOGE um knapp 25 % auf einen durchschnittlichen Kurswert von 0,15 US-Dollar gestiegen, was klar belegt, dass die Twitter-Übernahme durch Musk einen spürbar positiven Effekt auf den Dogecoin hatte.

Der Grund dafür ist für Krypto-Anleger ist offensichtlich, denn der einflussreiche Unternehmer, hat sich in der Vergangenheit immer wieder für den DOGE stark gemacht, wenn auch oftmals im Spaß. So hatte der Tesla-Chef dem Twitter-Vorstand kürzlich sogar vorgeschlagen, den Memecoin als Zahlungsmittel für den firmeneigenen Aboservice Twitter Blue zu akzeptieren.

Im Januar 2022 hat Musk mit seiner Firma Tesla höchstselbst den Dogecoin als einziges Zahlungsmittel für bestimmte Fanartikel des Elektroautoherstellers eingeführt.

Elon acquires Twitter —> $DOGE becomes the currency of Twitter —> $1 $DOGE no longer a meme!How does that sound ?— Limbo (@CryptoLimbo_) April 25, 2022

DOGE droht Crash

Trotz all dieser prominenten Unterstützung muss der Dogecoin-Kurs nach seinen starken Zugewinnen nun mit neuem Verkaufsdruck rechnen.

So geht es für den DOGE bereits leicht zurück, nachdem der Aufwind die Scherz-Kryptowährung zurück bis an einen mehrmonatigen Widerstand getragen hat, der nach unten tendiert.

Besagte Trendlinie ist Teil eines absteigenden Kanals, der als mögliches Kurziel einen etwaigen Crash des Dogecoin-Kurs um 35 bis 40 % bis Ende des zweiten Quartals vorsieht, wie aus dem nachfolgenden Kursdiagramm ersichtlich ist.

Das Risiko eines solchen Crashes wird zusätzlich dadurch erhöht, dass sich der 200-Day Exponential Moving Average (EMA) in der Nähe von 0,16 US-Dollar befindet, also der Marke, die seit November 2021 die bisherige Obergrenze für die Kursentwicklung des DOGE bildet.

Durch einen weiteren Aufschwung über die obere Trendlinie und das 200-Day EMA könnte sich der DOGE jedoch auch in gute Position für eine Kletterpartie bis auf 0,20 US-Dollar bringen. Diese Marke fällt wiederum mit dem 0,382 Fibonacci-Level zusammen, das von einem Hoch von 0,35 US-Dollar bis zu einem Tief von 0,10 US-Dollar ausgeht.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store