Coin News

Darum sollten Trader nicht nur auf einen XRP Kurs von 1 $ spekulieren, sondern auch diese drei Coins beobachten

6 d ago5 min readAltcoins
Darum sollten Trader nicht nur auf einen XRP Kurs von 1 $ spekulieren, sondern auch diese drei Coins beobachten

Der XRP Kurs verharrte in der vergangenen Woche auf einem Kursniveau bei rund 0,46 $. In den letzten sieben Tagen gab es keine nennenswerte Veränderung, im vergangenen Monat korrigierte der Kurs sogar um rund 4 %. Charttechnisch befindet sich XRP nach dem Ausbruch aus der Seitwärtsrange aktuell in einer konsolidierenden Bewegung, die sich als eine Art Bullenflagge darstellt. Kurzfristig gab es somit für XRP Holder eine Underperformance im Vergleich zum breiten Markt. Die Erholungsrallye in den vergangenen Tagen konnte XRP nicht mitnehmen. Dennoch rufen viele Krypto-Trader beim XRP Coin das Kursziel von 1 $ noch in 2022 aus. Dies würde Kursgewinne von über 100 % bedingen, in lediglich zwei Monaten. Dieses Szenario basiert zuvorderst auf der Überlegung, dass der Rechtsstreit zwischen dem Unternehmen Ripple Labs und der US-Börsenaufsicht SEC in diesem Jahr positiv endet und einer Einstufung von XRP als Wertpapier widersprochen wird. Unsere XRP Kurs Prognose:

XRP mit Ausbruch im September: hohes Volumen, neutraler RSI & Konsolidierung

Der charttechnische Ausbruch aus dem Seitwärtskanal fand bei XRP bereits im September statt. Zugleich wurde dieser mit einem hohen Volumen gehandelt. Seitdem hat XRP rund 50 % an Wert zugelegt. Aktuell gibt es jedoch eine erneute Konsolidierungsbewegung, die auch mit einer Erholung des breiten Marktes in den vergangenen Tagen nicht aufgelöst werden konnte. Dabei fiel der RSI nach dem Pump wieder deutlich zurück und bewegt sich aktuell klar im neutralen Zustand. Das Auflösen der Konsolidierung mit einem Ausbruch nach oben ist das präferierte Szenario und dürfte durch fundamentale News rund um das Gerichtsverfahren gegen die SEC angetrieben werden.

Zuletzt wurden unabhängige Drittparteien dazu ermächtigt, sogenannte Amici-Briefe, ergo rechtliche Stellungnahmen, mitsamt der eigenen Rechtsauffassung einzureichen.

Diese dürften zugunsten von Ripple Labs ausfallen. Die Anzeichen mehren sich, dass das US-Bezirksgericht für Ripple und gegen die Einstufung von XRP als Wertpapier entscheiden wird – möglicherweise noch in 2022.

Hauptkritik an Ripple: Zentralisierung geht deutlich zurück

Ripple wählte in den vergangenen Jahren einen abweichenden Weg und wendete sich nicht vehement gegen die Intermediäre, die beispielsweise im DeFi-Bereich von Ethereum disruptiert werden sollen. Vielmehr wollte Ripple Labs mit XRP mit den Intermediären kooperieren, um diese bei einem modernen Wandel zu unterstützen. Ein großer Kritikpunkt war jedoch stets der zentralisierte Ansatz, der bei Ripple Labs für Unmut sorgte. Nun offenbarte der letzte Bericht zum Q3, dass Ripple Labs erstmals die Kontrolle über weniger als die Hälfte aller XRP hat – zugleich betreibt man nur vier der über 130 XRPL Validatoren.

Massive Abhängigkeit vom Ripple-Urteil

Ob das Kursziel von 1 $ in 2022 erreicht wird oder nicht, hängt maßgeblich vom Ripple-Urteil ab. Sollte dieses positiv ausfallen, könnte innerhalb weniger Minuten starker Kaufdruck aufkommen. Dies gilt auch schon für weitere Anzeichen, dass das US-Bezirksgericht zugunsten Ripple Labs entscheidet. Sofern es jedoch weitere Verzögerungen oder sogar gegenteilige Indizien gibt, scheint ein Kursziel von 1 $ in diesem Jahr ausgeschlossen. Wer XRP handelt, sollte sich diese Abhängigkeit bewusstmachen.

XRP gebührenfrei handeln

Diese drei Coins könnten ebenfalls explodieren

Die kurz- und mittelfristige XRP Kurs Prognose fällt grundsätzlich positiv aus, da wir eine Gerichtsentscheidung zugunsten von Ripple Labs für wahrscheinlicher erachten. Der potenzielle Abschluss des Gerichtsverfahrens gegen die US-Börsenaufsicht könnte hier ein gewisses Kaufvolumen freisetzen, das infolgedessen zu einer Kursexplosion bei XRP führt. Nichtsdestotrotz existieren auch gewisse Unwägbarkeiten, wenn das Gerichtsverfahren beispielsweise wider Erwarten gegen Ripple Labs entschieden wird. Deshalb sollte man ein renditeorientiertes Krypto-Portfolio immer aus verschiedenen Coins aufbauen – drei Coins mit ebenfalls ordentlich Kurspotenzial in 2022/2023 gibt es hier in der Kurzvorstellung:

Dash 2 Trade

Dash 2 Trade ist eine neue Krypto-Signal-Plattform, die multifunktionale Features umfasst. In Zukunft sollen Trader hier unzählige Informationen erhalten, um die Kryptowährungen noch erfolgreicher zu handeln. Besonders innovativ scheint das Presale-Scoring, sodass es sich nicht nur bei Dash 2 Trade um einen vielversprechenden Krypto-Presale handelt, sondern dieser auch später beim Investieren in ICOs unterstützt. Nach rund 10 Tagen nähert sich das Raising Capital im Presale der Marke von 3,5 Millionen $. Aktuell können Anleger in der Phase 2 noch rund 35 Millionen Token für einen Preis von 0,05 $ pro D2T Token erwerben. Insgesamt beläuft sich der Total Supply auf eine Milliarde D2T Token, von denen 70 % im Presale verkauft werden.

IMPT

Zukunftsträchtig ist ebenfalls die umweltfreundliche Kryptowährung IMPT, die insbesondere mittel- und langfristig vom wachsenden Zuspruch für ESG Assets profitieren könnte. Denn der IMPT Token steht im Mittelpunkt der nachhaltigen Online-Shopping-Plattform, die ebenfalls einen Blockchain-basierten Handel mit Emissionszertifikaten bereithält. In Zukunft sollen Konsumenten und Unternehmen mit IMPT.io leichter Gutes bewirken können. Der Einsatz für die Umwelt zahlt sich auch durch die IMPT Rewards aus. Diese können zugleich einen transparenten IMPT.io-Score berechnen, um den ökologischen Fußabdruck endlich nachvollziehbar zu überprüfen und auf Wunsch zu kompensieren.

Calvaria

Der Calvaria Presale schreitet mit hoher Geschwindigkeit voran. Aktuell ist auch die Presale-Phase 3 bereits zur Hälfte ausverkauft. Krypto-Anleger können RIA Token für 0,02 $ erwerben. Bis zum Ende des Presales wird der Preis auf 0,055 $ ansteigen, sodass erhebliche Buchgewinne erzielt werden können. Zukunftsträchtig ist bei Calvaria auch die bereits etablierte Krypto-Community mit rund 60.000 Followern und das Konzept des NFT-Sammelkartenspiels, das auf eine schnellere Adoption im Massenmarkt abzielt. Denn Cavlaria soll als kostenlose Smartphone-Applikation zunächst die herkömmlichen Gamer anlocken, bevor diese dann zum Web3-Game ins Krypto-Space konvertiert werden. Kann hier erstmals wirklich der Eintritt in den Massenmarkt für P2E-Games gelingen?

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store