Coin News

Bitcoin bei 20.000 US-Dollar: Immer mehr Kleinanleger knacken Marke von 1 BTC

27 Jun, 20223 min readBitcoin
Bitcoin bei 20.000 US-Dollar: Immer mehr Kleinanleger knacken Marke von 1 BTC

Seit die ersten Bitcoin (BTC)-Investoren zu Millionären wurden und das Ökosystem mit der Verbreitung des Internets immer populärer wurde, weil Menschen auf der ganzen Welt so viele BTC wie möglich kaufen – und seien es nur ein paar Satoshis.

Bitcoin ist vor kurzem erstmals seit 2020 auf unter 20.000 US-Dollar gefallen. Für Kleinanleger war das eine Gelegenheit, um sich den Traum zu erfüllen, mindestens 1 BTC zu besitzen. Am 20. Juni berichtete Cointelegraph, dass die Zahl der Bitcoin-Wallet-Adressen, die einen BTC oder mehr halten, in nur 7 Tagen sehr deutlich gestiegen ist.

Die Gesamtanzahl der Adressen, die 1 BTC halten, ist zwar kurz darauf wieder zurückgegangen, dennoch heißt die Krypto-Community auf Reddit weiterhin neue Krypto-Investoren willkommen, die sogenannte Wholecoiner geworden sind. Das sind Leute, die einen ganzen BTC besitzen.

Der Redditor arbalest_22, von dem der obige Screenshot stammt, erklärte, er habe seit dem 14. Februar 2021 über mehrere Monate hinweg insgesamt etwa 35.000 US-Dollar ausgegeben, um auf 1 BTC zu kommen. Um das Bitcoin-Ökosystem weiter zu unterstützen, will der Reddit-Nutzer weiter Satoshis kaufen, bis er über 2 BTC hat.

Arbalest_22 hat zunächst BTC bei der Kryptobörse Coinbase gekauft, wechselte aber später wegen der niedrigeren Gebühren zu Strike. Er sprach auch über seine zukünftigen Pläne:

"Ich hoffe, dass ich in Zukunft das mit ihm machen kann, was reiche Leute mit ihren Immobilien machen. Ich will ihn als Sicherheit für Kredite verwenden. Wenn er dann steigt, tilge ich den alten Kredit mit einem neuen. Boom, steuerfreies Einkommen."

Der Reddit-Nutzer Evening-Main-5860 erklärte ebenfalls, er habe 1 BTC kaufen können. Er habe dabei den Durchschnittskosteneffekt genutzt und über einen langen Zeitraum regelmäßig kleinere BTC-Beträge gekauft:

"Ich konnte das fallende Messer fangen und genug kaufen, um es über die Ziellinie zu schaffen. Das war nicht leicht. Ich bin ein ganz normaler Mensch mit einem ganz normalen Leben."

Zwischen dem 15. und 25. Juni stieg die Gesamtanzahl der Bitcoin-Wallet-Adressen, die mehr als 1 BTC halten, sehr deutlich, wie aus Daten von Glassnode hervorgeht.

Einige Leute betrachten fallende BTC-Kurse als Kaufgelegenheit. Auf Google Trends hingegen wird deutlich, dass einige Anleger auch glauben, dass Bitcoin "tot" ist.

Google searches for "bitcoin dead" hit all time highs over the weekend. — Alex Krüger (@krugermacro) June 20, 2022

Die Google-Suchergebnisse deuten darauf hin, dass die Angst auf dem Kryptowährungsmarkt einen Höhepunkt erreicht hat, da die Kurse wochenlang unaufhaltsam gefallen sind.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store