Coin News

Bitcoin ohne Blockchain? Synonym bringt mobile BTC-Wallet heraus

1 Nov, 20223 min readBlockchain
Bitcoin ohne Blockchain? Synonym bringt mobile BTC-Wallet heraus

Der Bitcoin- und Lightning Network-Dienstleister Synonym hat eine neue, BTC-zentrierte mobile Wallet auf den Markt gebracht. Laut Synonym könnte diese das Nutzererlebnis für Inhaber der bekanntesten digitalen Währung verbessern und die Akzeptanz von Web3 erhöhen, ohne dass komplizierte Blockchain-Anwendungen nötig sind.

Synonym stellte am 29. Oktober auf dem PlanB Forum in der Schweizer Stadt Lugano seine mobile Bitcoin (BTC)-Wallet namens Bitkit vor. Die Wallet unterstützt BTC- und Lightning Network-Zahlungen mit einem selbstverwahrenden Node und einem verschlüsselten Backup-Service, den Nutzer kostenlos nutzen können. Bitkit kommt als limitierte öffentliche Beta-App für Apple- und Android-Geräte auf den Markt.

Die Bitkit-App arbeitet mit Slashtags. Das ist ein kryptografischer Bitcoin-Seed, der Schlüssel generiert und den Nutzern die Kontrolle über ihre Daten und ihr Geld gibt. Synonym behauptet, mittels Slashtags laufe Bitkit auf dem Web3 "ganz ohne eine Blockchain zu verwenden".

Paolo Ardoino, Chief Strategy Officer von Synonym, sagt, die neue App würde dazu beitragen, die "Hyperbitcoinisierung" voranzutreiben. Dieser Begriff bezeichnet die Situation, in der Bitcoin noch stärker als Standardwert und Zahlungssystem verwendet wird.

Super excited to have announced Pear Credit at #lugano Plan B.Pear Credit is a P2P transport layer for credit, leveraging lighting-style channels born from the collaboration between @Tether_to holepunch ( @keet_io ) and @Synonym_to ⚡️— Paolo Ardoino (@paoloardoino) October 30, 2022

Die Markteinführung von Bitkit fiel auch mit der Veröffentlichung von Blocktank Instant zusammen, einem Dienst, der von Synonym angeboten wird und mit dem Kryptowährungsbörsen Nutzer in das Lightning Network einbinden können, ohne eine Lightning-Infrastruktur betreiben oder extra Entwickler dafür einstellen zu müssen.

Lesen Sie auch

DZ Bank bietet Index-Zertifikate auf BTC und ETH, Schweizer Bank führt NFT-Verwahrung ein – Top-Nachrichten der Woche

von Cointelegraph DACH

vor 3 Tagen

Im Gespräch mit Cointelegraph auf der PlanB-Konferenz sagte John Carvalho, CEO von Synonym, sein Unternehmen arbeite an Anwendungsfällen für Bitcoin ohne den "magischen Feenstaub" der Blockchain-Technologie:

"Bei Synonym versuchen wir, zu zeigen, wie wir Bitcoin in die Welt bringen können, ohne Blockchain als magischen Feenstaub zu verwenden. [...] Man kann alles im Web3 machen und in Zukunft werden wir auch zeigen, wie man Dinge mit Token ganz ohne Blockchain machen kann."

Er erklärte weiter, inwiefern Bitkit für Bitcoin-Inhaber nützlich sei:

"Mit der neuesten Version unserer App Bitkit zeigen wir im Grunde eine Bitcoin-Wallet-Nutzererfahrung, bei der der Nutzer den Schlüssel für alles hat. Sie haben die Schlüssel für Ihre Bitcoin, für Ihre Lightning-Wallet, für Ihr öffentliches Profil, für Ihre Kontakte."

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store