Coin News

Bitcoin Kurs Prognose: BTC rutscht wieder unter 20.000 $ - kommt jetzt die finale Kapitulation?

8 Nov, 20224 min readAnalytics
Bitcoin Kurs Prognose: BTC rutscht wieder unter 20.000 $ - kommt jetzt die finale Kapitulation?

Der Bitcoin Kurs fällt in den vergangenen 24 Stunden um rund 6 %. Damit rutscht der Bitcoin erneut unter die 20.000 $ - die psychologisch wichtige Kursmarke, an welcher sich zuletzt ein maßgeblicher Support etabliert hat. Doch mit dem allgemeinen Kursrutsch in der vergangenen Nacht kehrte die Angst zurück. Nun wenden sich Krypto-Anleger wieder den bearischen Kurszielen zu und befürchten einen letzten finalen Ausverkauf, bevor es zum nächsten Bullenmarkt kommt. Unsere Bitcoin Kurs Prognose:

Zurück unter 20.000, doch eigentlich hat sich nichts verändert

In den vergangenen 24 Stunden wurde der Bitcoin zwischen 19.565 und 20.886 $ und damit in einer breiten Spanne gehandelt. Insgesamt steht auf Tagessicht ein Minus von fast 6 % zu Buche. Auch auf Wochensicht rutschte der Bitcoin Kurs in die Verlustzone und die Gewinne des vergangenen Monats wurden fast vollständig abgegeben. Der Bitcoin kommt einfach nicht von der Stelle und verharrt weiterhin in der langfristig etablierten Seitwärtsrange. Denn im Tageschart kämpft der BTC bereits seit dem Sommer mit dem Seitwärtskanal zwischen 17.500 und 22.300 $, der nur einmal zwischenzeitlich nach oben verlassen werden konnte.

Wirklich bearischer ist somit die Bitcoin Kurs Prognose nicht geworden. Alles beim Alten könnte man auch salopp den Status quo zusammenfassen.

Der 30-Minuten-Chart offenbart jedoch noch keine erfolgreiche Bodenbildung. Vielmehr stieg das bearische Volumen in den letzten zwei Stunden wieder an. Es könnte somit zu einem erneuten Test des Tagestiefs kommen, das je nach Krypto-Börse variiert.

Krypto-Wale akkumulieren BTC: bullischer Indikator

Das aktuelle Kursniveau nutzen zunehmend die Krypto-Wale, um Bitcoin vor dem nächsten Bull-Run zu akkumulieren. Die On-Chain-Daten von Glassnode offenbaren ein explodierendes Interesse bei den Wallet-Adressen mit einem Bestand von über 10.000. Die Anzahl der Adressen ist in den letzten Tagen und Wochen dynamisch angestiegen. Ein derartiges Interesse macht es zumindest temporär unwahrscheinlicher, dass es zu einem finalen Ausverkauf kommt. Vielmehr werden die Krypto-Wale mit ihren neuen BTCs der Kursentwicklung (hoffentlich) eine gewisse Stabilität verschaffen.

Bitcoins werden massiv von FTX abgezogen

In den vergangenen 24 Stunden wanderten Bitcoins in schier unermesslichem Umfang von der Krypto-Exchange FTX ab. Nachdem diese in Verruf geraten war und aktuell Schwierigkeiten hat, ihre Seriosität und insbesondere finanzielle Stabilität den Kunden zu beweisen, transferierten diese über 20.000 Bitcoin weg von FTX, sodass Daten von Coinglass mittlerweile einen negativen Wert in der FTX-Bilanz ausweisen. Konkrete Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs hat dies zwar nicht, dennoch dürfte das Vertrauen der Anleger durch die jüngsten Vorkommnisse nicht unbedingt gestärkt worden sein.

Buy-the-Dip oder wie sollten Anleger beim Bitcoin reagieren?

Der gesamte Kryptomarkt leidet heute unter den Problemen von FTX. Jüngste On-Chain-Daten könnten sogar darauf hindeuten, dass entgegen den Ankündigungen die Abhebungen doch gestoppt wurden. Dies könnte auch in den nächsten Tagen für weitere Belastungsfaktoren sorgen, zugleich kommen am Donnerstag die neuen US-Inflationsdaten, die ebenfalls in der Lage sind, die Märkte und den Bitcoin-Kurs zu bewegen. Die Bitcoin Kurs Prognose bleibt kurzfristig schwierig, volatile Entwicklungen wahrscheinlich.

Allerdings könnte man es als langfristig überzeugter Anleger auch einfach halten und dem Krypto-Influencer Crypto Rover nachmachen – je niedriger BTC fällt, desto mehr BTC wird akkumuliert. Ganz im Sinne eines manuellen Sparplans, um vom Cost-Average-Effekt zu profitieren.

Kryptowährungen crashen und Dash 2 Trade sammelt weiter Kapital ein: 10x Potenzial?

Während der breite Kryptomarkt am heutigen Dienstag fällt, läuft es für den Presale von Dash 2 Trade weiter positiv. Mittlerweile konnte man bereits ein Raising Capital von 5,7 Millionen $ in weniger als drei Wochen Vorverkauf einsammeln. Auf Twitter sind mittlerweile über 45.000 Krypto-Fans hinter dem offiziellen Twitter-Account vereint. Presales bieten in einem schwierigen Marktumfeld die Möglichkeit einer gekonnten Diversifikation, da diese weniger mit dem Gesamtmarkt korrelieren und Anleger die Chancen neuer Coins, inklusive potenzieller Vervielfachung, umso mehr wertschätzen.

Dash 2 Trade möchte eine multifunktionale Handelsplattform aufbauen, die das Trading der privaten Händler auf eine neue Stufe hebt, indem diesen alle erforderlichen Informationen zugänglich gemacht und aufbereitet werden. Zugleich wird es vielfältige Tools geben, um die Kryptowährungen zu analysieren und die besten Setups zu finden.

Mit KYC-Verifizierung, Audit und transparentem Team positioniert sich Dash 2 Trade seriös unter den Presales. Da der Preis in den neun Presale-Phasen kontinuierlich angehoben wird, könnte sich ein frühzeitiger Einstieg besonders lohnen, wenn man Diversifikation über den Bitcoin hinaus wünscht und möglicherweise das massive Upside-Potenzial von neuen Coins realisieren möchte.

Jetzt zum Dash 2 Trade Presale

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store