Coin News

Der „Bitcoin“ von Facebook – Ist Libra, die Kryptowährung von Facebook, gescheitert?

8 May, 20224 min readBitcoin
Der „Bitcoin“ von Facebook – Ist Libra, die Kryptowährung von Facebook, gescheitert?

Der Bitcoin ist eines der erfolgreichsten Projekte im 21. Jahrhundert und eine Revolution der Zahlungswesen. Weiterhin könnte die Blockchain in Zukunft das Internet mit dem Web 3.0 umgestalten. Facebook, eines der etabliertesten Unternehmen der letzten Jahre, arbeitet somit schon seit einiger Zeit am eigenen „Bitcoin“, einer Kryptowährung von Facebook.

Libra sollte die Kryptowährung und der „Bitcoin“ von Facebook werden. Das Projekt erweckte extrem hohe Erwartungen, aber auch viel Skepsis. Doch am Ende scheiterte der Libra aus verschiedenen Gründen. Wir erzählen die Geschichte des „Bitcoin“ von Facebook.

Was ist das Besondere am Bitcoin?

Der Bitcoin ist eine dezentrale Währung, die auf der Blockchain Technologie basiert. Die Blockchain ermöglicht es, dass Transaktionen ohne eine dritte Zwischeninstanz zwischen zwei Parteien abgeschlossen werden kann. Dabei kann keine übergeordnete Instanz den Bitcoin kontrollieren. Damit ist die Währung nicht von Banken oder Regierungen abhängig.

Der Bitcoin ist eine der erfolgreichsten Erfindungen der letzten Jahre. Von einer dezentralen Währung hat sich der Bitcoin zu einem wichtigen Investment-Objekt entwickelt. Der Erfolg des Bitcoins drückte sich dadurch aus, dass die Kryptowährung massiv an Wert gewann und bis auf einen Preis von 68.000 Dollar pro Bitcoin im November stieg.

Warum war Facebook am Bitcoin und Kryptowährungen interessiert?

Facebook steht seit einigen Jahren in der Kritik. Nicht nur verliert die Plattform immer mehr Nutzer und die Nutzer der Plattform werden immer älter. Auch ist Facebook als Datenkrake bekannt und steht unter Beschuss von Datenschützern. Facebook gilt als eine Plattform, die zu viel Macht im digitalen Raum hat.

Join the Chat Discord

Um sein Image zu verbessern, zeigte Facebook großes Interesse an Kryptowährungen. Im Rahmen des großen Bullenmarktes zum Jahreswechsel 2017 / 2018 erlangten der Bitcoin und andere Kryptowährungen immer mehr Beliebtheit auch im Mainstream. Facebook wollte so die beliebte Blockchain-Technologie für sich nutzen, um wieder neues Interesse an der Plattform zu wecken, aber auch um sein Imperium auszubauen.

Was sollte der „Bitcoin“ von Facebook werden?

Facebook wollte aufgrund der genannten Gründe eine eigene Kryptowährung gründen und somit den Markt aufmischen sowie eine Konkurrenz zum Bitcoin entstehen lassen. Das Projekt war äußerst ambitioniert. Die Kryptowährung von Facebook sollte Libra heißen. Der Name war nicht ohne Grund gewählt. Der Coin sollte die Freiheit repräsentieren, die Anhänger des Bitcoins so schätzen.

Im letzten Jahr kam es dann zu einer Umbenennung des Projektes in Diem. Die Diem Foundation erhielt Geldmittel von Facebook, um das Projekt aus dem Boden zu stampfen. Doch mit der Zeit kam es zu immer mehr Schwierigkeiten beim Projekt „Bitcoin von Facebook“.

Warum geriet das Projekt in Schwierigkeiten?

In den letzten Jahren sollte der Libra eigentlich schon längst an den Start gegangen sein. Doch es kam schon vor der Umbenennung der Kryptowährung in Diem zu Schwierigkeiten. Der Bitcoin von Facebook war also keine direkte Erfolgsgeschichte. Immer wieder machten Regulierungen und Rechtsstreitigkeiten der Entwicklung zu schaffen.

Weiterhin war die öffentliche Wahrnehmung des Projektes von Anfang an schlecht. Fans der Kryptowährungen waren keine Freunde von Facebook von Anfang an. Die Idee einer Kryptowährung von Facebook, um dem Bitcoin Konkurrenz zu machen, sorgte für massive Skepsis unter den Bitcoin-Fans.

Auch die öffentliche Wahrnehmung im Mainstream war gespalten. Viele sahen dies als einen verzweifelten Versuch des Unternehmens an, auf einen Hype aufzuspringen. Letztlich war es aber wohl fehlender Fokus und Wille, die das Projekt nach hinten verschoben haben. Nun hat Facebook mit Meta eine neue Richtung eingeschlagen. Die Kryptowährung Libra, der Bitcoin von Facebook, ist damit gescheitert.

Wie sieht die Zukunft von Facebook in Bezug zur Blockchain aus?

Facebook will sich nun die Idee des Metaverse zu eigen machen und ist von einer Kryptowährung als Konkurrent zum Bitcoin abgerückt. Stattdessen will das Unternehmen im Bereich Web 3.0 Vorreiter sein. Ob dies funktioniert in einer Zeit, in der immer mehr Nutzer dezentrale Strukturen wollen und die digitale Macht von Facebook kritisieren, bleibt fraglich.

Letztlich ist der Bitcoin von Facebook, die Kryptowährung Libra, gescheitert. Der Bitcoin wird bleiben, aber eine Kryptowährung von Facebook wird es in naher Zukunft erstmal nicht geben.

Zurzeit haben wir ein spannendes Test-Angebot für dich! Du kannst dabei unsere Premium-Mitgliedschaft im ersten Monat für 1€/Tag testen. Überlege dir, es zu testen, falls du im Kryptomarkt immer Up-To-Date sein möchtest! Du erhältst im Premium-Bereich Trading-Ideen sowie professionellen Trading-Support. Weiterhin erhältst du oftmals frühzeitig Informationen zu den neuesten Krypto-Trends! So konnten unsere Kunden auch verschiedene NFTs früh genug kaufen. Falls du Genaueres zu unserem Premium Test-Angebot lesen willst, dann klicke hier!

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store