Coin News

Bitcoin Bluff – Mehr als die Hälfte des Handelsvolumens ist „fake oder nicht organisch“

4 Sep, 20222 min readBitcoin
Bitcoin Bluff – Mehr als die Hälfte des Handelsvolumens ist „fake oder nicht organisch“

Die Bitcoin-Handelsdaten von 157 Kryptobörsen decken sich nicht mit den Daten, die die betreffenden Krypto-Handelsplattformen selbst angeben.

Wie Javier Pax, ein Analyst des renommierten Wirtschaftsmagazins Forbes, am 26. August berichtet hat, gibt es beträchtliche Abweichungen zwischen den Handelsdaten für Bitcoin (BTC), die die Kryptobörsen angeben und den tatsächlichen Zahlen. Der Forbes-Redakteur weist darauf hin, dass eine Gruppe kleinerer Kryptobörsen in Wirklichkeit knapp 95 % weniger Handelsvolumen erreicht, als angegeben. Doch auch größere Handelsplattformen – besonders diejenigen, die „nur geringer oder gar keiner behördlicher Kontrolle unterliegen“ – wie Binance und Bybit geben ein mehr als doppelt so hohes Volumen an, wie sie tatsächlich erzielen. So weisen letztere 217 Mrd. US-Dollar statt der wahren 89 Mrd. US-Dollar aus.

„Mehr als die Hälfte des insgesamt angegebenen Handelsvolumens ist entweder fake oder nicht organisch“, wie Pax feststellt. Und weiter: „Das globale Tagesvolumen von Bitcoin für den 14. Juni belief sich auf 128 Mrd. US-Dollar. Das sind 51 % weniger als die 262 Mrd. US-Dollar, die sich als Summe der selbst angegebenen Handelsvolumen der verschiedenen Kryptobörsen ergibt.“

Daraus zieht der Forbes-Analyst die zynische Schlussfolgerung:

„Wenn schon die berichteten Handelsvolumen für Bitcoin, die am stärksten regulierte und am strengsten bewachte Kryptowährung der Welt, unglaubwürdig sind, dann müssen die Zahlen für alle kleineren Kryptowährungen noch viel kritischer beäugt werden. Im besten Fall ist Handelsvolumen eine der am besten quantifizierbaren Zahlen für das Interesse der Investoren, aber sie kann kinderleicht manipuliert werden, um neuen Investoren vorzugaukeln, dass vielmehr Nachfrage besteht, als es überhaupt gibt.“

A new Forbes analysis of 157 crypto exchanges finds that 51% of the daily bitcoin trading volume being reported is likely bogus: by @eltrade — Forbes Crypto (@ForbesCrypto) August 26, 2022

Abschließend verweist Pax auf einen vergleichbaren Bericht der Krypto-Vermögensverwaltung Bitwise Asset Management von 2019, in dem es damals hieß, dass 95 % des gesamten Krypto-Handelsvolumens gefälscht oder durch sogenanntes Wash-Trading geschönt ist. Im Februar hat auch Chainalysis nun angemahnt, dass das Wash-Trading im Bereich der Non-Fungible Tokens (NFT) immer mehr zum Problem wird.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store