Coin News

Bitcoin Beach: El Salvador investiert 203 Mio. US-Dollar

31 Aug, 20222 min readBitcoin
Bitcoin Beach: El Salvador investiert 203 Mio. US-Dollar

Besonders durch den Bitcoin Beach konnte El Salvador früh weltweite Bekanntheit in der Krypto-Szene erlangen. Nun will der mittelamerikanische Staat ganze 203 Millionen US-Dollar in El Zonte und in weitere Touristenorte investieren – auch in die weniger bekannte Surf City.

El Salvador: Bitcoin Beach und Surf City erhalten Finanzspritze

2019 startet der Bitcoin Beach im salvadorianischen Küstenort El Zonte. Die kleine Gemeinde machte Bitcoin und das Lightning Netzwerk zu alltäglichen Zahlungsmitteln. Innerhalb der Szene erlangte der Ort dafür rasch Weltruhm.

Während die Bitcoin-Adoption in El Salvador nur langsam voranschreitet, ist das Land besonders unter Krypto-Enthusiasten zum beliebten Reiseziel aufgestiegen. Darauf will man nun aufbauen und die vielen Millionen in den Ausbau von Straßen und die Wasseraufbereitung stecken.

Zusätzlich soll die Bedeutung verschiedener Gemeinden für den Tourismus wachsen. Aussichtsplattformen, Rad- und Fußwege, Brücken und Kanalisationen werden entstehen.

Das beschauliche El Zonte könnte schon bald deutlich wachsen. Auf 15.000 Quadratmetern sollen neue Anlagen entstehen. Darunter ein Einkaufszentrum, Parkplätze, ein Strandclub sowie eine Kläranlage.

Bitcoin und Surfen – El Salvadors Aufmacher

Der Bitcoin Beach dient bereits verschiedenen Nachahmern auf der Welt zum Vorbild. So entstand in Costa Rica der Bitcoin Jungle und in Honduras das Bitcoin Valley. Neben Krypto nutzt El Salvador noch einen weiteren Aufmacher, um Besucher anzulocken: das Surfen.

Anhänger des Wassersports sollen ihr Glück vor allem in El Tunco in der Region La Libertad finden. Der Ort mit dem Spitznamen Surf City soll jährlich eine Million Besucher beherbergen.

Damit das Sicherheitsgefühl vor Ort steigt, entstehen mehrere Polizeistationen.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store