Coin News

Binance zieht sich vom Kauf der Kryptobörse FTX zurück und beruft sich auf falsch gehandhabte Kundengelder und Ermittlungen der Aufsichtsbehörde

10 Nov, 20224 min readOther
Binance zieht sich vom Kauf der Kryptobörse FTX zurück und beruft sich auf falsch gehandhabte Kundengelder und Ermittlungen der Aufsichtsbehörde

Binance zieht sich aus dem Geschäft zum Kauf von FTX zurück. Am Dienstag, den 8. November, unterzeichnete Binance eine Absichtserklärung zur Übernahme der scheiternden Krypto-Börse, obwohl es zu dem Zeitpunkt sagte, dass die Vereinbarung einer Due-Diligence-Prüfung unterliegt.

Aber da die Ansteckung durch den Zusammenbruch von FTX zu einem Blutbad bei den Krypto-Asset-Preisen führt, dürfte sich die Qualität der FTX-Bilanz und die des Schwesterunternehmens Alameda stark verschlechtert haben.

Binance: "FTX-Probleme sind jenseits unserer Möglichkeiten zu helfen

Wie Bloomberg berichtet, hieß es in der Erklärung: "Wir hatten gehofft, die Kunden von FTX unterstützen zu können, um ihnen Liquidität zur Verfügung zu stellen, aber die Probleme liegen außerhalb unserer Kontrolle und unserer Fähigkeit, zu helfen."

FTX war die zweitgrößte Börse im Kryptobereich und wurde durch einen Ansturm auf die Einlagen in die Knie gezwungen, da die Kunden aus Angst vor einer möglichen Insolvenz der Börse flüchteten.

Das wurde zu einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung, was bedeutet, dass das Unternehmen bald Schutz vor seinen Gläubigern suchen könnte.

Der Kryptowährungswert Bitcoin fiel unter 16.000 $, als sich die Nachricht verbreitete, und fiel in den letzten 24 Stunden um 135 $.

FTX Token (FTT) ist um 55 % gefallen, nachdem er gestern um 80 % gefallen war, und wird derzeit bei 2,4 $ gehandelt.

Ethereum, der zweitgrößte Coin nach Marktkapitalisierung, droht unter $1.000 zu fallen und notiert derzeit bei $1.107.

Der Gründer und CEO von Binance hat vor kurzem getwittert: "Als Ergebnis der Due-Diligence-Prüfung des Unternehmens sowie der jüngsten Nachrichtenberichte über fehlgeleitete Kundengelder und angebliche Ermittlungen der US-Behörden haben wir entschieden, dass wir die potenzielle Übernahme von FTX.com nicht weiterverfolgen werden."

Während die Kryptopreise bluten, fragen sich die Marktteilnehmer, ob es bei FTX dubiose Praktiken gab.

In Anspielung auf das, was bei FTX schief gelaufen war, twitterte Binance-Chef CZ gestern, dass aus dem Niedergang von FTX vor allem zwei Lehren zu ziehen seien: "Verwenden Sie niemals einen Token, den Sie erstellt haben, als Sicherheit, und zweitens, nehmen Sie keine Kredite auf, wenn Sie ein Kryptogeschäft betreiben - nutzen Sie das Kapital nicht "effizient". Have a large reserve."

Binance hat bekannt gegeben, dass es eine detaillierte Aufschlüsselung der Vermögenswerte in seiner Bilanz - oder Beweise oder Reserven, wie es sagt - veröffentlichen wird.

Die Kehrtwende im Vermögen von FTX-Gründer Sam Bankman-Fried ist erstaunlich.

Noch vor wenigen Monaten kauften seine Unternehmen notleidende Vermögenswerte in der gesamten Kryptosphäre auf.

Von Celsius bis Voyager erschien FTX auf der Bildfläche als der weiße Ritter, der zur Rettung reitet.

FTX expandierte sogar in den Bereich TradFi, investierte in den Online-Broker Robinhood und versuchte, die Commodity Futures Trading Commission davon zu überzeugen, seine Innovationen im Bereich Krypto-Futures in die regulierten Märkte aufzunehmen.

FTX ist im Fadenkreuz der CFTC

Aber die spektakuläre Implosion von FTX, das zuvor als eines der stärksten Finanzunternehmen in der Kryptowelt galt, hat die Aufmerksamkeit der CFTC in einer Weise erregt, die weiteren Ärger für SBF und das Führungsteam von FTX und verbundenen Unternehmen bedeutet.

CFTC-Kommissarin Kristin Johnson sagte in einem Interview mit Bloomberg TV, das FTX-Debakel zeige die Notwendigkeit einer stärkeren Aufsicht über Kryptowährungen

Jetzt gibt es Befürchtungen, dass FTX Kundengelder verliehen hat, eine Praxis, die im regulierten Brokerage-Bereich verboten ist.

Die Erklärung von Binance bezieht sich auch auf "falsch gehandhabte Kundengelder und angebliche Ermittlungen der US-Behörden" als Gründe für den Ausstieg aus dem Geschäft, so die Kommentare, die Coindesk zur Verfügung gestellt wurden.

Ein enormer Anstieg der Handelsvolumina an den Spot- und Futures-Märkten spricht für die Volatilität, die sich auf den Kryptomärkten breit gemacht hat.

Ein Beispiel dafür sind die regulierten Fonds- und Futures-Märkte.

49 Millionen Anteile des ProShares Bitcoin Strategy ETF (BITO), der vor einem Jahr aufgelegt wurde, verzeichneten ein Volumen, das 64 % über dem Rekordvolumen bei seiner Auflegung im Oktober letzten Jahres lag. BITO investiert in CME-Bitcoin-Futures.

Aus Volatilität und Angst erwachsen Chancen

Ein Bereich des Marktes, in dem noch Alpha gefunden werden kann, sind Kryptowährungen, die noch nicht auf dem offenen Markt gehandelt werden. Dash 2 Trade (D2T) ist eine solche Gelegenheit.

D2T ist der Token der Dash 2 Trade Handelsintelligenzplattform, die von Händlern und Quants der etablierten Handelsgemeinschaft Learn 2 Trade entwickelt wird, die bereits 70.000 Mitglieder hat.

Das Projekt sagt, das Dashboard im Zentrum seines Ökosystems sei wie ein Bloomberg-Terminal für Trader.

Es umfasst umsetzbare Signale, KI-gestützte soziale Stimmungsanalysen, Indikatoren, On-Chain-Metriken, Backtesting, einen Auto-Trader für die Verbindung mit Broker-APIs und ein einzigartiges Bewertungssystem für Vorverkaufs-Token, um die harte Arbeit der Due-Diligence-Prüfung und Recherche in diesem renditestarken Bereich zu erleichtern.

Wir brauchen gerade jetzt gute Nachrichten in der Kryptowelt, und Dash 2 Trade könnte einen richtungsweisenden Beitrag leisten, indem es den Kleinanlegern Handelswerkzeuge auf professionellem Niveau zur Verfügung stellt.

Sie können jetzt mit ETH und USDT in den Vorverkauf investieren.

Besuchen Sie Dash 2 Trade jetzt

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store