Coin News

Binance holt den Großteil der von Curve Finance gestohlenen Gelder zurück

12 Aug, 20222 min readOther
Binance holt den Großteil der von Curve Finance gestohlenen Gelder zurück

Die marktführende Kryptobörse Binance hat einen großen Teil, der Gelder, die beim Angriff auf das große DeFi-Protokoll Curve Finance gestohlen wurden, zurückgeholt.

Wie aus einem entsprechenden Tweet von Binance-Chef Changpeng Zhao hervorgeht, wurden insgesamt 450.000 US-Dollar an gestohlenen Geldern eingefroren und zurückgeholt, was knapp 80 % der erbeuteten Summe entspricht. Zhao gibt an, dass der Hacker versucht hat, auf verschiedenen Wegen die Gelder auf Binance zu transferieren, was die Handelsplattform jedoch gemerkt hat. Die Börse ist bereits im Begriff, die Krypto-Vermögen zurück an die rechtmäßigen Besitzer zu geben.

Das Team von Curve Finance hatte den Hack am Dienstag bemerkt und die Nutzer dazu aufgefordert, nicht länger auf die firmeneigene Webseite zuzugreifen. Knapp eine Stunde nach der Warnung hatte das Entwicklerteam dann wiederum gemeldet, dass die Sicherheitslücke gefunden und behoben wurde. Nichtsdestotrotz konnten die Hacker bis dahin ca. 537.000 US-Dollar in Form des Stablecoins USD Coin (USDC) erbeuten.

Laut den Experten der Analysefirma Elliptic hatte der Hacker das Domain Name System (DNS) von Curve Finance angegriffen, wodurch dieser unrechtmäßige Transaktionen durchwinken konnte. Die dadurch ergaunerten Gelder wurden dann an verschiedene Börsen und Krypto-Mixer geschickt, um zu versuchen, die Spuren zu verwischen. Schlussendlich sollten die Kryptowährungen dann auf die Binance eingezahlt werden, was jedoch von der großen Kryptobörse bemerkt wurde.

Dies ist nicht der erste Fall, in dem Teile der Krypto-Community gestohlene Gelder zurückholen konnten. Erst am Montag konnte ein Whitehat-Hacker 32,6 Mio. US-Dollar an USDC, Tether (USDT) und anderen Altcoins zurückerobern, die im Rahmen des 190 Mio. US-Dollar schweren Angriffs auf Nomad abgezogen wurden.

Der Angriff auf Curve Finance ist also längst nicht der einzige Vorfall in 2022. So wurden laut der Analysefirma Chainalysis im Laufenden Jahr allein aus Attacken auf Cross-Chain-Bridges bereits satte 2 Mrd. US-Dollar gestohlen. Dies sind 69 % der insgesamt in diesem Jahr gehackten Gelder.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store