Coin News

Bekannter Bitcoin-Befürworter: Wegen Unterstützung eines Wallet-Authentifizierungsprojekts kritisert

30 Jun, 20222 min readBitcoin
Bekannter Bitcoin-Befürworter: Wegen Unterstützung eines Wallet-Authentifizierungsprojekts kritisert

Die Krypto-Community auf Twitter hat Nic Carter, einen prominenten Bitcoin (BTC)-Befürworter, wegen seiner Beteiligung an Dynamic heftig kritisiert. Dynamic ist ein Wallet-Authentifizierungsprojekt, das möglicherweise Wallet-Transaktionen blockiert, wenn eine Wallet als riskant eingestuft wird.

In einem Tweet hat Carter begeistert über seine Unterstützung des Projekts gesprochen und teilte die Bekanntgabe von Dynamic einer kürzlichen Finanzierungsrunde, wo das Projekte 7,5 Millionen US-Dollar unter der Leitung von Andreessen Horowitz (a16z) aufgebracht hat. Daraufhin kommentierten zahlreiche Nutzer unter Carters Tweet und zeigten sich über diesen Schritt enttäuscht.

Der Twitter-Nutzer Lifetheuniverce erklärte, dass Dynamic die "Antithese dessen ist, wofür Bitcoin geschaffen wurde". Weiter hieß es von ihm, die Community brauche weniger Genehmigungen und weniger Überwachung. Lifetheuniverce schrieb außerdem, man sollte Transaktionen ohne ein mögliches "Veto" einer dritten Partei durchführen dürfen.

Samson Mow, der CEO von JAN3, kritisierte Carter und kommentierte, die Unterstützung eines solchen Projektes sei "nichts, worauf man stolz sein kann". Der Twitter-Nutzer Benthecarman machte sich über Carter lustig, weil dieser eine "Überwachungssoftware" unterstütze.

Trotz der Kritik verteidigte Carter seine Entscheidung und reagierte auf Twitter auf die Anschuldigungen. Er sagte, seine Kritiker seien irrelevant und er forderte diejenigen, die mit seinen Investitionen nicht einverstanden sind, dazu auf, ihm auf dem sozialen Netzwerk einfach nicht zu folgen. "Wenn ihr irgendwelche Probleme damit habt, in was ich oder meine Firma investieren, dann folgt mir bitte nicht mehr", wie er auf Twitter schrieb.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store