Coin News

Andreessen Horowitz verliert Milliarden: Risikokapitalfirma bleibt Krypto weiter treu

27 Oct, 20222 min readOther
Andreessen Horowitz verliert Milliarden: Risikokapitalfirma bleibt Krypto weiter treu

Andreessen Horowitz (a16z) ist ein privates amerikanisches Risikokapitalunternehmen und hat den Krypto-Bärenmarkt stark zu spüren bekommen. Trotz des Abschwungs bleibt das Unternehmen seiner "kryptozentrischen Vision des Internets namens Web3" treu.

In einem Kommentar gegenüber dem Wall Street Journal in einem Artikel über das Krypto-Engagement von a16z vom 26 Oktober bekräftigte Chris Dixon, ein Komplementär des Unternehmens und einer der Hauptentscheidungsträger für Krypto-Investitionen, seine Absicht, trotz der Verluste weiterhin in den Markt zu investieren.

Dixon sagte, er glaube, es gebe einen "sehr langfristigen Horizont" für Krypto, da der Sektor noch in der Anfangsphase sei und weiter Nutzer hinzu gewinnt. Seiner Meinung nach ist der Marktrückgang eine Gelegenheit für das Unternehmen, weiter Krypto-Unternehmer zu unterstützen:

"Ich achte nicht auf die Kurse. Ich schaue mir die Aktivitäten der Unternehmer und Entwickler an. Das ist die wichtigste Kennzahl."

Dennoch hat a16z seine bullische Strategie für Krypto-Vermögens weiter angepasst, nachdem sein großer Krypto-Fonds, der im Jahr 2018 aufgelegt wurde, in der ersten Hälfte des Jahres 2022 rund 40 Prozent seines Wertes verloren hat. Im dritten Quartal 2022 kündigte das Unternehmen nur neun Deals mit Krypto-Startups an. Im Vergleich dazu waren es im vierten Quartal 2021 noch 26 Ankündigungen.

a16z profitierten nach wie vor von den positiven Sprüngen des Krypto-Marktes in den letzten Jahren. Das Unternehmen verzeichnete einen Gewinnszuwachs um fast das Zehnfache, nachdem es im Jahr 2013 die Börse Coinbase unterstützt hatte, und einen Zuwachs um fast das 100-fache durch den NFT-Marktplatz OpenSea, den es 2021 unterstützte.

Lesen Sie auch

Andreessen Horowitz legt Krypto-Fonds im Umfang von 4,5 Milliarden US-Dollar auf

von Arnold Kirimi

vor 5 Monaten

Am 3. Oktober finanzierte a16z das dezentrale Wissensprotokoll Golden mit 40 Millionen US-Dollar. Dabei sind Ali Yahya, General Partner der Gruppe, und Marc Andreessen, Mitbegründer von Golden, dem Vorstand beigetreten.

Laut Daten von Cointelegraph Research wurden im August 2022 1,36 Milliarden US-Dollar an Risikokapital in die Blockchain-Industrie investiert. Das ist ein Zwölfmonatstief und der vierte monatliche Rückgang im Hinblick auf Kapitalzuflüsse infolge.

Source

Subscribe to get our top stories

Coin News
App StoreApp Store